Hier macht sich jeder gerne nass

1444,2 Kilometer: Diese Strecke bewältigten allein 45 Vereine und Organisationen, die sich am 24-Stunden-Schwimmen von Freitag auf Samstag im Hockermühlbad beteiligt haben (Seite 21). Die drei mit den größten Kilometerleistungen waren die Sportgemeinschaft Siemens (278,7 Kilometer insgesamt), der TV 1861 (258,1) und der TV Sulzbach-Rosenberg (181,4). Auch zwölf Schulen aus der Stadt und dem Landkreis machten wacker mit. Ganz vorne lagen am Ende die Max-Josef-Grundschule mit 149,1 Kilometern, die städtische Wirtschaftsschule mit 103,6 und die Mittelschule Kümmersbruck mit 74,3 Kilometern.

Apropos große Leistungen: Die vollbrachten auch wieder insgesamt 120 Helfer vor und hinter den Kulissen, um für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. 20 Leute allein von der DLRG machten tatsächlich die ganze Nacht durch, wobei eine Frau so tapfer war, dass sie am Freitag nach Dienst zum Helfen ins Hocko kam, um am Samstagmorgen ohne Schlaf wieder in ihre Arbeit zu gehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.