Hilfe offiziell und für Syrer aktiv

Daumen hoch für "Amberg hilft Menschen" und den neuen Vorstand, der am Freitag offiziell gebildet wurde. Er besteht aus Michael Geiss, Petra und Werner Konheiser (ab Vierter von links) und baut auf weitere Helfer. Bild: Hartl

Jetzt gibt es sie ganz offiziell: Am Freitagabend hat sich die Bürgerinitiative "Amberg hilft Menschen" per konstituierender Versammlung gegründet. Auch ihr Motto "Wir bauen Brücken" setzt sie in dieser Woche gleich aktiv um: Sie hilft einer fünfköpfigen syrischen Familie beim Einzug in eine Wohnung und spendet dafür große Teile der Einrichtung.

"So muss Netzwerkarbeit funktionieren", freut sich Werner Konheiser, der Sprecher der neuen Bürgerinitiative, der am Freitag auch das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden übernahm. Durch die bereits bestehende Liste von 18 Mitstreitern - hauptsächlich weitere sozial engagierte Vereine und professionelle Organisationen mit rund 50 Ansprechpartnern - konnte diese konkrete Hilfeleistung samt ehrenamtlichem Handwerkereinsatz für die Einzugsarbeiten vermittelt werden.

Michael Geiss Vorsitzender

Bei der Gründungsversammlung in der Brauereigaststätte Winkler ging es aber auch um rechtlich notwendige Formalien wie den Beschluss einer Satzung und die Bildung eines Vorstands. Ohne Wahl, aber mit einstimmigem Beschluss der Anwesenden wurde der selbstständige Fotodesigner Michael Geiss zum Vorsitzenden bestimmt. Er unterstützt nach eigener Auskunft seit Jahren ein Kinderheim in Guinea und ist von daher "nicht ganz unerfahren in der Hilfe für Menschen".

"Als Bürger im Allgemeinen und insbesondere als Amberger fühle ich mich verpflichtet, politisches und soziales Engagement zu zeigen", sagte der 57-Jährige zu seinem Amtsantritt und gab dafür die Marschrichtung vor: "Schlanke Strukturen, kurze Wege, schnelle Entscheidungen - auch dafür steht ,Amberg hilft Menschen'." An seine Seite trat, ebenso einstimmig berufen, der bisherige Motor der Initiative, Werner Konheiser (59), der auch Sprecher der neu im Stadtrat vertretenen politischen Gruppierung Amberger Bunt ist.

Spendenquittungen wichtig

Seine Ehefrau Petra Konheiser (55) übernahm die Funktion des Kassenwarts - ein Amt, das fürs Sammeln und Verwalten von Spenden wichtig ist. Mit ihrer Satzung und der offiziellen Gründung will sich die Bürgerinitiative vom Finanzamt die Gemeinnützigkeit bescheinigen lassen, um bald auch Spendenquittungen ausstellen zu können. Dabei sieht sich die BI als Ergänzung zu bestehenden Organisationen und will mit ihnen ein Netzwerk bilden. (Angemerkt)
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.