Hintergrund

Mit seiner erfolgreichen Exportwirtschaft ist Deutschland laut Industrie- und Handelskammer wie kaum eine andere Nation auf offene Märkte und freien Handel angewiesen. Für bayerische Unternehmen sei Amerika der wichtigste Außenhandelspartner. Allein 2013 wurden Waren im Wert von 18,9 Milliarden Euro nach Amerika exportiert, heißt es in einer Pressemitteilung der IHK, die Einfuhren aus Amerika nach Bayern lagen bei 9,2 Milliarden Euro. Wie wichtig das Handelsabkommen mit den USA für die Oberpfälzer Wirtschaft ist, zeigten auch aktuelle Zahlen. So unterhalten laut IHK Amberg-Sulzbach in ihrem Bezirk 229 Unternehmen Geschäftsbeziehungen zu Amerika, 136 Firmen exportieren Waren, 53 importieren Produkte aus den USA. Mehrere Betriebe aus dem Raum Amberg hätten darüber hinaus Produktionsstätten in Übersee, weitere verfügten in Nordamerika und Kanada über eigene Auslandsvertretungen und Niederlassungen. (ath)
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401123)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.