Höchstes musikalisches Niveau

3000 Euro, die Regionalkantor Bernhard Müllers (Zweiter von links) an Pfarrer Franz Meiler (Dritter von links) überreichte, brachten die Orgelkonzerte in der Schulkirche ein. Unser Bild zeigt außerdem Kulturamtsleiter Thomas Boss (links) sowie (von rechts) Dieter Paintner, Vorstand der Volks- und Raiffeisenbank, Kulturfachkraft Barbara Cosima Frey, Franz Meier, Vorsitzender des Projektvereins Orgel, Bürgermeisterin Brigitte Netta und Kulturreferent Wolfgang Dersch. Bild: gf

In elf Orgelkonzerten in der Schulkirche spielten Musiker auf teils internationalem Level. Ihre Belohnung: Sie hatten oft mehr Zuhörer als bei Veranstaltungen im Ausland.

"Die Orgelkonzerte in der Schulkirche sind in diesem Jahr ausgesprochen gut besucht worden", betonte Regionalkantor Bernhard Müllers. Die Folge: ein Erlös von 3000 Euro, den er an Pfarrer Franz Meiler überreichte.

Hervorzuheben sei, dass Kirchenmusiker für die elf Konzerte gewonnen werden konnten, die auf höchstem Niveau und auch international spielen, aber vielfach vor weit weniger Zuhörern als in der Schulkirche. Bürgermeisterin Brigitte Netta bezeichnete die Orgelkonzerte als Höhepunkte. Hervorzuheben, betonte Netta, seien auch Pfarrer Franz Meiler, der die Schulkirche und ihre klangvolle Orgel für die Konzertreihe öffne und die Volks- und Raiffeisenbank, deren finanzieller Beitrag es ermögliche, dass namhafte Künstler verpflichtet werden können.

Franz Meier, der Vorsitzende des mittlerweile 170 Mitglieder starken Vereins "Projekt Orgel St. Martin" meinte, dass es heuer noch gelingen könnte, das Spendenvolumen auf 100 000 Euro aufzufüllen. Das sei zwar ein gesundes Polster, könnte aber schnell aufgebraucht sein, wenn es an eine Sanierung des Instruments gehe.

Kirche und Kultur würden gut zusammenpassen, betonte Pfarrer Meiler, denn Kultur tue den Menschen gut. Orte jeder Größe seien ohne Zentrum, wenn es dort keine Kirche mehr gäbe.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.