Holstuonarmusigbigbandclub erneut im Club Lavida
Vorarlberger Schmäh

So beinahe unaussprechlich wie ihr Bandname ist, sehen sie weder aus, noch ist ihre Musik so: Der Holstuonarmusigbigbandclub kommt bereits zum fünften Mal nach Amberg und hat hier trotz oder vielleicht auch wegen seiner ungewöhnlichen Bezeichnung eine Fangemeinde. Bild: hfz
Der Holstuonarmusigbigbandclub, der sich wirklich so schreibt und abgekürzt viel einfacher HMBC heißt, entwickelt sich zum Dauerbrenner in Amberg. Bereits zum fünften Mal seit 2012 will das Sextett auch heuer mit seinem musikalischen Vorarlberger Schmäh das Publikum von den Stühlen holen. Und zwar am Samstag, 24. Oktober, um 20.30 Uhr im Club Lavida in der Georgenstraße 54.

Schöpferische Pause

Nach einer etwa sechsmonatigen Pause kehren die Talente mit neuer Energie auf die Bühne zurück - nicht mehr dabei sein wird Philipp Lingg. Dafür sind ab sofort Stefan Hörtnagl (Akkordeon und Saxofon) sowie Ossi Weber (Gitarre) neue HMBC'ler.

Die "Schubladenverächter"

Die österreichischen "Schubladenverächter", wie sie sich selber nennen, sind ein Aushängeschild der neuen Volksmusik. Mit ihrer respektlosen Mischung daraus, versehen ferner mit Jazz und Pop, haben sie längst die Grenzen ihrer Heimat hinter sich gelassen. Im Herbst 2014 erschien ihr neues Album "Hearad".

Karten sind beim Ticketservice der Amberger Zeitung (306-230) für 24,50 Euro beziehungsweise 22 Euro für Schüler und Studenten erhältlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.