Ich hätte nicht geglaubt, dass in Amberg ein so umfangreich ausgestattetes Militärhistorisches Museum beheimatet ist. Leider ist es bei viel zu wenigen bekannt. Es wäre schade, wenn es in naher Zukunft schließen müsste. Ich denke, es wäre interessant, mit Schulklassen das Museum zu besuchen.
Schüler-Stimmen

Helena Dechand

Mit dem Ersten Weltkrieg ist der Krieg zunehmend zu einem anonymen Töten geworden.

Nico Kronberg

Die Sammlung war sehr informativ. In den Argonnen konnte man sehen, wie es den Soldaten im Krieg erging. Im Museum konnte man Details über die Ausrüstung erfahren.

Quesia Goncalves

Früher stand im Krieg die Auseinandersetzung Mann gegen Mann im Vordergrund. Da gab es vielleicht noch bestimmte Hemmschwellen.

Daniel Holfelder

Es war für mich informativ, wie sich die Ausrüstung und die Waffen zur Kriegsführung im Laufe der Jahrhunderte entwickelt haben. Auch die Art, Krieg zu führen, hat sich sehr verändert.

Alexander Titze

In der Sammlung werden die Waffen und die Ausrüstung in einer friedlichen Atmosphäre präsentiert. Im Moreaulager dagegen konnte ich erfahren, unter welch widrigen Verhältnissen die einfachen Soldaten während des Krieges gelebt haben und welche verheerende Wirkung von den Waffen ausgehen kann.

Jonas Stauber
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.