Ihre Hoheit Thomas Singer

Stolz präsentiert sich der neue Hofstaat der Jordanschützen (hinten von links): Georg Hölzl, Wolfgang Zippe, Thomas Singer, Marco Bronzel, Marco Pusch, Nico Birner und Schützenmeister Norbert Schmidt. Vorne von links: Heidi Allstadt, Schützenliesel Erna Allstadt und Zimmerstutzenkönigin Evelyn Pittroff. Bild: ion

Der neue Hofstaat ist in Amt und Würden: Die Schützengesellschaft 1890 hat ihre Kronen vergeben. Der Traditionsverein kürt immer auch einen Zimmerstutzenkönig.

(ion) Thomas Singer erzielte mit einem Ergebnis von 10,2 den besten Schuss des gesamten Teilnehmerfeldes und ist damit neuer Luftgewehrkönig. Erna Allstadt darf sich mit einer 9,1 zur neuen Schützenliesel beglückwünschen lassen und Evelyn Pittroff holte sich mit einem 9,9-Teiler die Krone als Zimmerstutzenkönigin. Den Titel neuer Jugendkönig bekam der Jungschütze Marco Pusch verliehen.

Das Feld dominiert

Schützenmeister Norbert Schmidt lobte die gute Beteiligung am Wettkampf und die Teilnahme der vier Jungschützen. Beim Schießen auf die Festscheibe ging mit einem 56,1-Teiler Thomas Singer als Sieger hervor und verwies den Jungschützen Stefan Schlaffer (62,1) sowie Evelyn Pittroff (73,0) auf die Plätze.

Bei der Wertung auf der Meisterscheibe dominierte ebenfalls Thomas Singer mit 95/94 Ringen, vor Tanja Hierl (93/93) und Robert Seel (92/92). Bei den Schützen, die die Waffe aufgelegt hatten, entschied Norbert Schmidt mit 91/89 Ringen die Wertung für sich, vor Heinz Hammer (84/77) und Wolf Bohl (76). Auf der Glücksscheibe setzte sich Georg Hölzl mit einem stolzen 12,4-Teiler gegen die starke Konkurrenz durch. Den 2. Platz erzielte mit einem 26,2-Teiler Evelyn Pittroff vor Marion Schneider (31,4).

Für Schützenliesel Erna Allstadt gab es nicht nur den Titel, sondern auch die Ehrenkette und einen Blumenstrauß. Ihren Hofstaat bilden Heidi Allstadt als 1. Zofe und Evelyn Pittroff als 2. Zofe. Die Konkurrenz bei den Jugendlichen entschied diesmal Marco Pusch mit einem 8,4-Teiler für sich. Er darf sich neuer Jugendkönig nennen. Zum 1. Jugendritter wurde Marco Bronzel gekürt, ihm folgt als 2. Jugendritter Nico Birner. Dem Schützenkönig Thomas Singer stellte Schützenmeister Norbert Schmidt als 1. Ritter Wolfgang Zippe (9,4) und als 2. Ritter Georg Hölzl (9,3) zur Seite.

Auf der Traditionswaffe des Vereins, dem Zimmerstutzen, zeigte Evelyn Pittroff ihr ganzes Können. Sie löste mit einem 9,9-Teiler Schützenmeister Schmidt als Zimmerstutzenkönig ab. Den Titel 1. Ritter errang hier Thomas Singer (9,6). Mit nur einem Zehntel Differenz darf sich Georg Hölzl 2. Ritter auf dem Zimmerstutzengewehr nennen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.