In der Blößnerstraße türmen sich die Hundekotbeutel
"Es stinkt einfach zum Himmel"

Kein Kunstwerk, sondern lauter Hundekotbeutel, die in der Blößnerstraße dringend entsorgt werden müssten. Bild: Hartl
Die Anwohnerin, die bald 27 Jahre auf der Katharinenhöhe lebt, hat deswegen bereits bei der Bürgerinfo der Stadt angerufen. Dort, erzählte sie uns am Montag, habe sie dann die Antwort erhalten, der Behälter werde "turnusmäßig" geleert. Mit der Auskunft war die Ambergerin nicht zufrieden: "Das ist ein dehnbarer Begriff." Man sollte die Kotbeutel doch dann entsorgen, wenn die Station voll ist. Und das sei schnell der Fall.

"Es stinkt zum Himmel, es ist einfach unappetitlich", klagt die Frau - und als unsere Fotografin vor Ort ist, um ein "Beweisbild" zu machen, da schimpft ein gerade vorbeikommender Anwohner ebenfalls über diese "Sauerei". Diese Dogstations seien ja wirklich eine gute Sache, betont die Anruferin, sie will sie gar nicht in Frage stellen. Früher sei es wirklich schlimm gewesen mit den Hundehaufen: "Da lagen die Tretminen bei uns in der Spielstraße."
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.