In die Verlängerung

Alle Sieger des Schanzl-Cups mit Turnierleiter Michael Horn (links hinten), Oberschiedsrichter Dr. Werner Kiesan (Zweiter von links) und Florian Grammer (rechts hinten), Vorstand für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des TC Amberg am Schanzl. Bild: hfz

Das freut den Zuschauer beim Tennis: Sechs Endspiele, und in vier davon muss der Match-Tiebreak entscheiden. Mehr Spannung als beim diesjährigen Schanzl-Indoor-Cup gibt's kaum.

In der Altersklasse U 12 weiblich kam es im Finale zum Duell zwischen Natascha Schulz vom ASV Neumarkt und Lucija Subasic vom MBB SG Manching. Hier setzte sich Natascha Schulz relativ klar mit 6:4 und 6:4 durch. Erfreulich in dieser Altersklasse war das Abschneiden von Julia Krieger und Zoe Ruppert vom TC Amberg am Schanzl. Beide kämpften sich bis ins Halbfinale durch und erreichten somit jeweils den dritten Platz.

Die Klasse U 14 weiblich wurde von Louisa Wenzel vom DRC Ingolstadt dominiert. In einem spannenden Finale setzte sie sich gegen Lisa Sailer vom 1. FC Nürnberg durch. Den ersten Satz gewann Sailer mit 6:2, dann konnte sich Wenzel steigern und gewann den zweiten Durchgang mit 6:4. Im Match-Tiebreak hatte Louisa Wenzel das bessere Ende für sich und gewann knapp mit 10:8.

Auch in dieser Altersklasse erreichte eine Spielerin vom TC Amberg am Schanzl das Halbfinale: Anna-Lena Müller hatte aber dann gegen Lisa Sailer wenig Chancen und verlor das Halbfinale glatt mit 4:6 und 0:6.

Wenig Probleme in der Altersklasse U 16 weiblich hatte Mira Stegmann, ebenfalls vom gastgebenden Verein TC Schanzl. Die Drittplatzierte der deutschen Meisterschaften und Nummer 1 der Setzliste stieß ohne Satzverlust bis ins Finale vor und gewann auch das Endspiel gegen Elisabeth Junge-Ilges vom Erfurter Tennis-Club Rot-Weiß glatt mit 6:1 und 6:1.

Auch in den männlichen Konkurrenzen wurde hart um jeden Punkt gekämpft. In der Altersklasse U 12 standen sich Konstantin Südhoff vom TC Passau-Neustift und Hannes Kern vom TC Rot-Weiß Coburg gegenüber. In einem hochklassigen und engen Finale behielt Kern die Oberhand (6:7, 6:3, 10:2). Hugo Grammer vom TC Amberg am Schanzl erreichte in dieser Altersklasse das Viertelfinale und verlor dort.

In der sehr stark besetzten Altersklasse U 14 mit insgesamt 48 Startern schafften es Valentin Peter vom TC Blau-Weiß Landshut und Filip Smid vom TC Fichtelgebirge bis ins Finale. Dieses gewann Smid mit 6:4 und 7:5. Ambergs Nachwuchsspieler Valentin Probst schaffte den Einzug in Viertelfinale, das er dann knapp im Match-Tiebreak verlor.

Der an Nummer 1 gesetzte Yannic-Alexander Mader vom TC Rot-Weiß Berlin dominierte die Altersklasse U16. Ohne Satzverlust gewann er das Turnier, wobei er im Finale Niklas Raithel vom TC Hof mit 6:3 und 6:4 in die Schranken wies.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.