Informationsveranstaltung der Arbeitsagentur zum erneuten Einstieg in den Job nach Erziehungs- ...
Und dann gehe ich wieder arbeiten

Zwei Drittel aller Mütter mit minderjährigen Kindern sind in Deutschland berufstätig. Jede fünfte Mutter in Vollzeit, doch die meisten - nämlich vier von zehn - in Teilzeit. Nur noch wenige Frauen möchten den Beruf ganz aufgeben, wenn Kinder da sind.

Es sind jedoch nicht nur Frauen, die Elternzeit nehmen, auch fünf Prozent der Väter tun das. Immer häufiger sind auch pflegebedürftige Angehörige der Grund, die Berufstätigkeit zu unterbrechen. Die Rückkehr in den Beruf, aber auch die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist daher ein immer häufigerer Wunsch vieler Frauen und mancher Männer. Doch zugleich stellt sich besonders bei längeren Pausen die Frage: Wie?

Denn es kann sein, dass sich in der Zwischenzeit der Arbeitsmarkt verändert hat und ein Wiedereinstieg größere Probleme aufwirft. Vor diesem Hintergrund soll eine Veranstaltung der Agentur für Arbeit am Montag, 23. November, Frauen und Männern Antworten und Lösungsstrategien aufzeigen. Es geht um aktuelle Informationen über den Arbeitsstellenmarkt in der Region, Kinderbetreuungsangebote in Amberg und dem Landkreis, Möglichkeiten der Stellensuche und der Weiterbildung.

Vorgestellt wird auch das gesamte einschlägige Serviceangebot der Agentur für Arbeit sowie vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unter dem gemeinsamen Lotsenportal www.Perspektive-Wiedereinstieg.de.

Die Veranstaltung am Montag in der Arbeitsagentur (Jahnstraße 4) dauert von 9 bis 10.30 Uhr und ist kostenlos.

Anmeldung und Informationen: Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Schwandorf, Dorothea Seitz-Dobler (09431/200-250, Schwandorf.BCA@arbeitsagentur.de).
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.