Infos aus erster Hand

In der Aula waren Informationsstände aufgebaut. Viele Schüler der 12. und 13. Klasse nutzten das Angebot und deckten sich mit Material ein. Bild: hfz

Die Schullaufbahn geht langsam zu Ende - was nun? Fragen auf diese Antwort gab ein spezieller Tag an der beruflichen Oberschule.

Den Studien- und Berufsinformationstag an der beruflichen Oberschule Amberg haben viele Schüler der 12. und 13. Klassen besucht. Sie nutzten die Möglichkeit, sich über Studiengänge und qualifizierte Ausbildungsrichtungen zu informieren. Für diese Veranstaltung, die im Rahmen der Schulberatung organisiert wurde, konnten Eva-Maria Endres und Dr. Christoph Wagner Referenten von Hochschulen, Universität und Unternehmen gewinnen. Diese gaben ihr Wissen aus erster Hand weiter und hielten Vorträge für die Abschlussschüler.

Rund 400 Schüler der Fachoberschule und der Berufsoberschule konnten aus 17 Referaten zu verschiedenen Studiengängen und Ausbildungsrichtungen auswählen. Auch viele Professoren der Ostbayerischen Technischen Hochschule klärten über ihr jeweiliges Fachgebiet auf. Wer mehr wissen wollte, konnte sich an den Infoständen, die in der Aula aufgebaut worden waren, entsprechendes Material holen. Interessant war für viele, dass ehemalige Schüler der beruflichen Oberschule ihren Werdegang schilderten.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.