Infos für den Weg zum Glück

Wolfgang Wolters, Leiter des diesmal für die Organisation zuständigen Max-Reger-Gymnasiums (MRG), packte die Botschaft in eine Parabel, mit dem Fazit: "Wer weder weiß, was sein Glück sein kann, noch, welchen Weg er einschlagen soll, wird im Haifischrachen enden." Den Schüler der staatlichen Amberger Gymnasien - MRG, Gregor-Mendel- und Erasmus-Gymnasium - sowie des Herzog-Christian-August-Gymnasiums Sulzbach-Rosenberg soll es nicht so ergehen. Deshalb stellen ihre Schulen jedes Jahr einen gemeinsamen "Berufs- und Studienorientierungstag" (BuS-Tag) auf die Beine. Die Stadt stellt dafür das ACC zur Verfügung, wo sich gestern wieder rund 400 Elftklässler, die nächstes Jahr ihr Abitur machen, in Workshops mit Experten aus der Praxis über Berufs- und Studienmöglichkeiten informieren konnten. Eine Hilfestellung, wie Oberbürgermeister Michael Cerny sagte. Sein Tipp an die Schüler: "Orientiert euch daran, was euch Freude macht."
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.