IPO-Prüfung

Die Bezeichnung VPG ist das früher eingedeutschte Wort für die Schutzhundeprüfung. Heute steht dieser Name für die Vielseitigkeitsprüfung für Gebrauchshunde und nennt sich IPO. Die Prüfungen sind in drei Teile aufgesplittet, in jedem können bis zu 100 Punkte erzielt werden. Dazu heißt es auf der Internetseite des Landesverbands für Hundesport: Zu Beginn steht Teil A, die Fährte. Teil B fordert eine umfangreiche Unterordnung. Der Schutzdienst beschreibt den Teil C.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.