"Isarpreißn" an der Vils

"Isarpreißn" an der Vils Für ihn sind Tradition und Moderne keine Gegensätze: Wenn Grantler Harry G. über die "Isarpreißn" herzieht, die es bekanntlich überall - sogar am flachen Land - gibt, dann hält er den Bayern und all jenen, die gern mit dem Lebensmotto "Mia san mia", Trachtenhut und -janker kokettieren, den Spiegel vor. Inspiriert von Gerhard Polt, Fredl Fesl und Bruno Jonas wettert der 35 Jahre alte gebürtige Regensburger gegen alle möglichen Trends und Hypes, die ins weiß-blaue Klischee gepresst
Für ihn sind Tradition und Moderne keine Gegensätze: Wenn Grantler Harry G. über die "Isarpreißn" herzieht, die es bekanntlich überall - sogar am flachen Land - gibt, dann hält er den Bayern und all jenen, die gern mit dem Lebensmotto "Mia san mia", Trachtenhut und -janker kokettieren, den Spiegel vor. Inspiriert von Gerhard Polt, Fredl Fesl und Bruno Jonas wettert der 35 Jahre alte gebürtige Regensburger gegen alle möglichen Trends und Hypes, die ins weiß-blaue Klischee gepresst werden. Im ACC erfreuten sich am Sonntagabend rund 300 Besucher an seinen Schimpftiraden. (upl) Bild: Hartl
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.