James Bond 007
Kino-Vorschau

Eine Nachricht aus der Vergangenheit schickt James Bond (Daniel Craig) ohne Befugnis auf eine Mission nach Rom, wo er Lucia Sciarra (Monica Bellucci) trifft. Sie ist die schöne und unantastbare Witwe eines berühmt-berüchtigten Kriminellen. Bond unterwandert ein geheimes Treffen und deckt die Existenz der zwielichtigen Organisation auf, die man unter dem Namen Spectre kennt.

Derweil stellt der neue Chef des Centre for National Security in London Bonds Tätigkeit in Frage und ebenso die Relevanz des MI6. Heimlich bittet Bond Moneypenny (Naomie Harris), ihm dabei zu helfen, Madeleine Swann (Lea Seydoux) aufzuspüren.

Sie ist die Tochter seiner alten Nemesis Mr. White (Jesper Christensen) und wahrscheinlich die einzige Person, die im Besitz eines Hinweises ist, mit dem sich das undurchdringbare Netz um Spectre entwirren lässt. Als Tochter eines Killers ist sie außerdem dazu in der Lage, Bond wirklich zu verstehen. Etwas, das die meisten anderen Menschen nicht können.

Während Bond immer tiefer in das Herz von Spectre vordringt, findet er heraus, dass es eine Verbindung gibt, zwischen ihm selbst und dem Feind, den er sucht.

Learning to drive

Die New Yorker Autorin Wendy fällt aus allen Wolken, als ihr Mann ihr eröffnet, dass er sie verlassen will. Um ihre Tochter besuchen zu können, braucht sie einen Führerschein. So macht sie Bekanntschaft mit dem Sikh Darwan, einem Fahrlehrer, der vor der arrangierten Hochzeit mit einer Frau steht, die er nicht kennt.

Langsam nähern sich die beiden einander an, dringen in die Welt des jeweils andern vor und verlassen in der Folge ihre eingefahrenen Bahnen.

Hotel Transsilvanien 2

Seit Graf Dracula seine Regel gelockert hat, nach der ausschließlich Monster in dem von ihm geführten Hotel Transsilvanien willkommen sind, strömen auch immer mehr menschliche Gäste in die schaurige Herberge. Doch während sich damit geschäftlich alles zum Besseren entwickelt zu haben scheint, hat Drac privat ganz andere Sorgen. So deutet alles darauf hin, dass sich die Blutsauger-Seite seines halbvampirischen Enkels nicht manifestiert.

Weil Dracs Tochter mit ihrem menschlichen Ehemann gerade dessen Verwandtschaft besucht, liegt es am Großvater selbst, das Monster aus seinem Enkel herauszukitzeln.

Er ist wieder da

Adolf Hitler (Oliver Masucci) erwacht 69 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs mitten in Berlin. Was ist mit Deutschland in der Zwischenzeit geschehen? Überall Ausländer, Demokratie und Euros, das gefällt dem Ex-Diktator gar nicht. Doch niemand glaubt, dass er wirklich zurückgekehrt ist, alle halten ihn für einen Imitator - einen verdammt witzigen. Eine Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Timur Vermes, mit dokumentarischen Szenen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.