Jede Menge Treffer

Erfolgreich, wenn auch teilweise kampflos (vorne von links), die Boxer des BC Amberg: Arian Ehsani, Andrej Schönfeld. Hinten von links: Alexander Semenov, Trainer Ruslan Schönfeld, Artur Schönfeld, Trainer Andrej Schönfeld und Andrej Merzliakov. Bild: hfz
Lokales
Amberg in der Oberpfalz
11.02.2015
447
0

Viele Gegner kneifen, wenn sie gegen Boxer des BC Amberg antreten sollen. Wie bei der nordbayerischen Meisterschaft in Weißenburg am vergangenen Samstag.

Ein Durchmarsch aller Athleten von der nordbayrischen zur bayrischen Meisterschaft gelang dem BC Amberg am Samstag in Weißenburg. Furcht und Schrecken eilen den Amberger Boxern offensichtlich schon voraus. Immerhin mussten sechs Aktive zwar als Sieger aber kampflos die Heimreise antreten, weil die planmäßigen Gegner sich krank meldeten.

Lorenzo Landsberger (Jahrgang 2004, bis 46) Artur Krievins (bis 62 kg, 13 Jahre), Ramsan Baysultanov (bis 52 kg, Junioren), Arian Ehsani (bis 81 kg, Jahrgang 1998), Benjamin Kronen (Jahrgang 2000, bis 63 kg), Artur Schönfeld (Jahrgang 2003, bis 38) dürfen bei der bayrischen Meisterschaft in Neustadt/Aisch vom 21. bis 22. März auf echte Herausforderungen hoffen.

Arian Ehsani erhielt eine Einladung des BABV (Bayrischer Boxverband) zu einem Fortbildungslehrgang, dem auch ein internationales Boxturnier in Thüringen angeschlossen ist.

Kampfpraxis durften wenigstens Viktor Hense, Andrej Schönfeld und Alexander Semenov sammeln. Viktor Hense (Jahrgang 2001, bis 48 kg), der eigentlich in Weiden wohnt, aber zwecks besserer Perspektiven in Amberg trainiert, bekam es im Papiergewicht mit Nemanja Nikic vom BC Weißenburg zu tun. Nicht überragend aber doch mit eindeutigen 3:0 Punkten hielt er als erster die Vereinsfahnen hoch.

Alexander Semenov (Jahrgang 1997) überzeugte in seiner bekannt ruhigen, überlegten Manier gegen Stefan Casic vom 1. ASC Nürnberg in der Gewichtsklasse bis 64 kg. Technisch stark mit hervorragender Ausdauer zermürbte er seinen Gegner über drei Runden und gewann in diesem sauberen Kampf gleichfalls mit 3:0 Punktrichterstimmen. Bereits für die bayrische Meisterschaft qualifiziert, darf er sich in dieser gut besetzten Gewichtsklasse am 28. Februar in Marktredwitz noch mit Christian Dezel vom BC Bad Windsheim messen. Ebenso sollte Lorenzo Landsberger dort Erfahrung sammeln.

Höhepunkt des Tages war aber die Auseinandersetzung zwischen Andrej Schönfeld mit Adem Prekazi vom BC Weißenburg im Jugend-Weltergewicht. Die Weißenburger, die große Hoffnungen in ihren Athleten setzten, mussten zusehen, wie der Amberger je länger je deutlicher den Kampf auf seine Seite zog, obwohl Schönfelds Deckung mehr als offen war. Allein Prekazi wusste es nicht zu nutzen und musste seinerseits eine Menge Treffer nehmen. Auch hier ein eindeutiges und wohl verdientes 3:0 für den Amberger.

Zum Abschluss des Turniers erhielten die Amberger den Pokal für den besten Verein Nordbayerns. Sie hätten auch noch einen weiteren für Teamspirit und mannschaftliche Geschlossenheit verdient gehabt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.