Jeder Punkt zählt für FC Amberg II

Rein rechnerisch muss bis auf die Mannschaften in der Spitzengruppe drei Spieltage vor dem Saisonende noch das gesamte Feld der Fußball-Bezirksliga Nord um den Klassenerhalt zittern. Zu den gefährdeten Mannschaften zählt auch der FC Amberg II, der am Sonntag, 10. Mai, um 15.15 Uhr beim SC Katzdorf den 6:2-Heimsieg gegen Raigering vergolden kann.

"Es liegt weiterhin alles eng beieinander. Durchhänger darf man sich nicht erlauben, man bekommt in der Bezirksliga nichts geschenkt", so Ambergs Trainer Tobias Pinzenöhler, der daher gegen den SC Katzdorf eine erneut "konzentrierte Leistung und ein hohes Engagement" seiner Akteure einfordert. Mit den Katzdorfern wartet ein Neuling auf den FCA, dessen Motor nach einem hervorragenden Saisonstart dann etwas ins Stottern geriet, ehe in der Rückrunde der Grundstock für den jetzt fast sicheren Klassenerhalt gelegt wurde.

"Wir wollen gegen Amberg die 40-Punkte-Grenze knacken, was aber ein schwieriges Unterfangen wird", sagt SCK-Trainer Martin Kolb. Dessen Truppe holte am Doppelspieltag lediglich einen Zähler (1:1 in Plößberg) und hat derzeit mit enorm großen personellen Problemen zu kämpfen. Zu dem ohnehin schon ausgedünnten Kader gesellten sich vergangenes Wochenende noch Christian Reil, der gegen Gebenbach bereits nach fünf Minuten vom Feld musste, und Daniel Berger, der in Plößberg eine schwere Sprunggelenksverletzung erlitt und lange ausfällt.

Katzdorf hat also mit den gleichen Problemen zu kämpfen wie der FC Amberg. Denn Pinzenöhler muss weiterhin auf die Langzeitverletzten Andreas Hausmann und Dennis Kramer verzichten. Gegen Katzdorf fehlt zudem aus privaten Gründen Matthias Klama, und hinter dem Einsatz des erkrankten Daniel Maltsev steht ein großes Fragezeichen.

"Das dürfen aber keine Ausreden sein. Wir brauchen in unserer Lage Punkte. Daher werden wir voll auf Sieg spielen", so der Amberger Coach. Dessen Elf hat durch den 6:2-Erfolg im Derby gegen den SV Raigering viel Selbstvertrauen getankt und will dieses nun gewinnbringend beim SCK umsetzen. "Jeder Zähler zählt in dieser Phase", sagt Pinzenöhler.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.