Jedes Ei wird per Hand aufgeschlagen: Informativer Rundgang durch die Backstube

Jedes Ei wird per Hand aufgeschlagen: Informativer Rundgang durch die Backstube Der Kneippverein Amberg lud zu einer Backstubenführung bei Hiltner ein. Juniorchef Andreas Hiltner erläuterte mit Leidenschaft die Firmenphilosophie und Erfolgsgeschichte des Familienbetriebes ab 1949. Er informierte über die Rohstoffanlieferung, diverse Teigzubereitungen, Lagerung, Gärung und schließlich das Backen selbst. "Die Zeit bis zum Ausliefern erfordert präzise Logistik und Genauigkeit." Die zahlreichen Mitglieder st
Der Kneippverein Amberg lud zu einer Backstubenführung bei Hiltner ein. Juniorchef Andreas Hiltner erläuterte mit Leidenschaft die Firmenphilosophie und Erfolgsgeschichte des Familienbetriebes ab 1949. Er informierte über die Rohstoffanlieferung, diverse Teigzubereitungen, Lagerung, Gärung und schließlich das Backen selbst. "Die Zeit bis zum Ausliefern erfordert präzise Logistik und Genauigkeit." Die zahlreichen Mitglieder staunten, als sie hörten, dass in der Großbackstube jedes benötigte Ei immer noch von Hand aufgeschlagen wird. Der Alltag im Bäckerhandwerk beginnt bereits um 1 Uhr morgens, um ofenfrische Backwaren ab 6 Uhr für den Kunden anbieten zu können. Auch Pfarrer Kneipp empfahl bereits zur damaligen Zeit ein gesundes, naturbelassenes Brot - und so wurde mit einer kleinen deftigen Brotzeit in gemütlicher Atmosphäre dieser informative Backstubenrundgang für die Mitglieder des Kneippvereins beendet. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.