Jesus stirbt am Kreuz, um uns durch seine Auferstehung zu erlösen

Jesus stirbt am Kreuz, um uns durch seine Auferstehung zu erlösen Nicht nur zu Weihnachten sind die Amberger Krippenfreunde in ihrem Element. In mehreren Gotteshäusern bauen sie mit ihren Figuren und viel Liebe zum Detail die Entwicklung von Jesu Leben bis zur Osterzeit nach. In der Dreifaltigkeitskirche betreiben zwei aktive Mitglieder sogar eine Jahreskrippe. Das heißt, sie zeigen 18 verschiedene Szenen des Evangeliums das ganze Jahr hindurch. Dreimal wird die Darstellung allein in der Kar- und Osterwo
Nicht nur zu Weihnachten sind die Amberger Krippenfreunde in ihrem Element. In mehreren Gotteshäusern bauen sie mit ihren Figuren und viel Liebe zum Detail die Entwicklung von Jesu Leben bis zur Osterzeit nach. In der Dreifaltigkeitskirche betreiben zwei aktive Mitglieder sogar eine Jahreskrippe. Das heißt, sie zeigen 18 verschiedene Szenen des Evangeliums das ganze Jahr hindurch. Dreimal wird die Darstellung allein in der Kar- und Osterwoche gewechselt. Vorm Karfreitag war ein Ausschnitt von der Passion Christi zu sehen, seit Gründonnerstag ist die Kreuzigungsszene aufgebaut und am Ostersonntag lassen die Krippenfreunde den Herrn auferstehen. Rudolf Daller und Josef Weigl sorgen schon in aller Frühe für diese Umgestaltung, damit die Kirchenbesucher auch in der Krippe im rechten Seitengang das Osterwunder nachvollziehen können: Sie sehen den Messias siegreich über seinem Grabeshügel stehen. Er hat den Tod überwunden und durch sein Opfer am Kreuz die Menschen erlöst. Jesu Auferstehung ist die wahre Osterfreude, die auch die Jahreskrippe in Dreifaltigkeit vermittelt. Bis Daller und Weigl Ende April emsig die nächste Szene mit Jesus und seinen Jüngern nachbauen. (ath) Bild: Huber
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.