Johanna Bolduan feiert 90. - Geboren in Schlesien
Umweg nach Amberg

Johanna Bolduan wurde 90 Jahre alt, und Bürgermeister Martin Preuß gratulierte. Bild: gf
Wer 90 Jahre alt wird, der kann viel erzählen. Johanna Bolduan blickte an ihrem Geburtstag auf ihre Kindheit zurück, die sie in Schlesien verbrachte. Nie vergessen wird sie jedoch die Arbeit in einer Schuhfabrik, wo sie zuerst in der Fertigung und dann im Büro tätig war.

Am 8. Dezember 1924 kam Johanna Bolduan in Neurode im Glatzer Bergland (Schlesien) zur Welt, besuchte in Krappitz die Schule und wurde bereits mit 14 Jahren zur Arbeit in der Schuhfabrik zwangsverpflichtet. Erst durch die sogenannte Familienzusammenführung durfte die Jubilarin 1958 zusammen mit ihrer Mutter die DDR verlassen und in den Westen ausreisen. Über das Lager Friedland gelangte sie schließlich nach Amberg, wo bereits ihre ältere Schwester wohnte.

Damals, im Alter von 34 Jahren, fand sie auch gleich Arbeit in der Emailfabrik Baumann. 1964 heiratete sie den Pensionär Hans Albert Bolduan, der bereits 1980 verstarb. 1984 konnte Johanna Bolduan in Rente gehen, im gleichen Jahr starb ihre Mutter. Eigene Kinder hat die Jubilarin nicht, dafür kümmerte sie sich um ihre Neffen und die Nachbarskinder. Reisen an das Mittelmeer unternahm die Jubilarin gerne, genoss die Urlaubsaufenthalte in Tunesien oder Ägypten, aber auch die Busreisen mit der Arbeiterwohlfahrt oder die regelmäßigen Treffen mit den ehemaligen Mitarbeitern der Firma Baumann.

Johanna Bolduan lebt im Milchhofviertel und wird von der Familie eines Neffen betreut, soweit Hilfe notwendig ist. Bürgermeister Martin Preuß gratulierte im Auftrag des Oberbürgermeisters und überreichte einen Geschenkkorb.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.