Junge Union Ammersricht blickt auf die geleistete Arbeit zurück und wählt neuen Vorstand - Zwei ...
Neue Mitglieder als wichtigste Zielvorgabe

Der neugewählte Vorstand der JU Ammersricht zusammen mit Bürgermeister Martin Preuß (links). Von rechts Stadträtin Gabi Donhauser, Matthias Weigl, Thomas Feyrer, Tobias Stubenvoll, Vorsitzender Tobias Neudecker, Florian Danzer, Stadtrat Christian Schafbauer, Florian Walter, Marina Schlosser und Florian Feldmann. Bild: tne
"Geschlossen in eine erfolgreiche Zukunft", unter diesem Motto präsentierte sich die Junge Union Ammersricht bei ihrer Mitgliederversammlung. Vor den Neuwahlen, blickte Vorsitzender Tobias Neudecker auf die letzten beiden Arbeitsjahre zurück.

Der Schwerpunkt der politischen Arbeit des JU-Ortsverbandes Ammersricht lag auf dem Kommunalwahlkampf 2014, bei dem der Ortsverband fünf Stadtratskandidaten ins Rennen schickte und mit Christian Schafbauer und Gabi Donhauser zwei Kandidaten in den Stadtrat bringen konnte. Zusammen mit dem CSU-Ortsverband des Stadtteils wurden mehrere Projekte, wie zum Beispiel die Sanierung der Schulturnhalle oder die Beleuchtung des Bruder-Konrad-Weges, verwirklicht.

Bei den Neuwahlen erhielt der bisherige Vorsitzende Tobias Neudecker erneut einstimmig das Vertrauen. Zu seinem Stellvertreter wurde Bastian Prechtl gewählt. Marina Schlosser arbeitet künftig als Schatzmeisterin und Dominik Schanderl als Schriftführer. Stadtrat Christian Schafbauer, Florian Feldmann, Florian Danzer, Florian Walter, Tobias Stubenvoll und Matthias Weigl fungieren als Beisitzer. Bürgermeister Martin Preuß dankte der Ammersrichter JU für die großartige Unterstützung in den vergangenen Jahren, insbesondere im Kommunalwahlkampf. Es sei ihm wichtig, so der Bezirksrat, dass in der JU junge Menschen für Politik begeistert würden und sich politisch einbringen. Dies sei in Ammersricht seit Jahren erfolgreich umgesetzt worden.

Anschließend blickte der Vorsitzende in die Zukunft: Bereits am 28. März veranstaltet die JU mit dem CSU-Ortsverband eine Klausurtagung über die Zukunft Ammersrichts. Am 18. Juli folgt ein Menschenkickerturnier am Kirchplatz. Wichtigstes Ziel für das kommende Jahr sei es aber, neue Mitglieder für den Ortsverband zu werben.

Abschließend bedankte sich Neudecker bei Martin Schafbauer, Stefan Ott und Gabi Donhauser, die an diesem Tag altersbedingt aus der Jungen Union ausschieden, für ihre jahrelange engagierte und erfolgreiche Arbeit in der JU.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.