Junger Franzose wirbt für seine Muttersprache
Chapeau, Pierre!

Monsieur Pierre Brandstätt (hinten) begeisterte die Schülerinnen für die französische Sprache. Bild: hfz
Pierre Brandstätt war mit seinem France-Mobil an den Dr.-Johanna-Decker-Schulen, um bei den Schülerinnen Interesse und Begeisterung für die französische Sprache zu wecken. France-Mobil ist ein Programm des Institut Français und der Robert-Bosch-Stiftung mit Unterstützung der französischen Botschaft in Deutschland.

Die allesamt jungen Referenten haben es sich zum Ziel gesetzt, Werbung für Sprache und Kultur ihres Heimatlandes zu betreiben. Für die Gymnasiastinnen der 5. Jahrgangsstufe und die Realschülerinnen der 6. Klassen steht im Laufe des Schuljahres die Entscheidung für einen Zweig bzw. eine Ausbildungsrichtung an, wobei in beiden Schularten auch das Französische zur Wahl steht. Was liegt also näher, als einen waschechten Franzosen zu engagieren?

Pierre kam, sah und siegte. Der junge Mann aus Lothringen eroberte die Herzen der Mädchen im Sturm - und das konsequent in der Fremdsprache. Monsieur Brandstätt war ein ausgezeichneter Werbeträger für das Französische. Möglicherweise wirkt sich das auf die Unterrichtswahl der Schülerinnen aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.