JVA-Chef Rammelt in Ruhestand - Möbius Nachfolger
Stiller Stabwechsel

Kurt Rammelt (links), jetzt Leitender Regierungsdirektor a. D., hat sein Amt an der Spitze der JVA Amberg und Weiden an seinen bisherigen Stellvertreter Peter Möbius übergeben. Bild: Huber
(nt/az) Im Historischen Rathaussaal Amberg wurde am Montag Kurt Rammelt, bislang Leiter der beiden Justizvollzugsanstalten (JVA) Amberg und Weiden, verabschiedet. Nachfolger im Amt ist Rammelts bisheriger Stellvertreter Peter Möbius. Zur offiziellen Übergabe war der bayerische Justizminister Winfried Bausback nach Amberg gekommen.

Rammelt war 36 Jahre im Justizvollzugsdienst und 23 Jahre Leiter der beiden Anstalten in Amberg (mit rund 580 Gefangenen) und Weiden (130 Gefangene). Bausback sparte nicht mit Lob, sprach davon, dass Rammelt "das Amt in hervorragender Weise ausgefüllt hat", und brachte den Neu-Pensionär damit sichtlich etwas in Verlegenheit. 44 Millionen Euro wurden während Rammelts Zeit in die von ihm verantworteten JVAs baulich investiert, merkte der Justizminister an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.