Kalle Pohl am Mittwoch im Stadttheater zu Gast
Ein schöner Schwede

Er ist schon ein schöner Schwede, der Kalle Pohl. Möglicherweise aber kein ganz echter. Die Auflösung gibt es am Mittwoch im Stadttheater. Bild: hfz
"Einen Schweden - oder gar nichts" bestellt Denise bei einer Agentur, die Herren als Begleiter für alleinstehende Damen vermittelt. Mit diesem Mann möchte Denise ihre Gäste am Abend ebenso beeindrucken, wie mit dem großzügigen Landhaus, das sie zu bewohnen vorgibt. Die Agentur schickt jedoch Hermann (Kalle Pohl), ganz offensichtlich den Ladenhüter im Sortiment.

Doch dieser versichert vehement, Schwede zu sein. Notgedrungen akzeptiert Denise den gemieteten "Supermann", denn plötzlich steht statt der eingeladenen Gäste gänzlich unerwarteter Besuch vor der Tür: Beatrice und ihr attraktiver Begleiter Paul, ein Schwede wie aus dem Bilderbuch, sind gleichermaßen überrascht wie beeindruckt von Denises Männerwahl und spielen das Spielchen mit.

Wenn man miterlebt, wie Kalle Pohl trotzdem zum begehrenswerten Liebhaber mutiert, der die Liebesgewohnheiten aller Anwesenden analysiert und das "abgrundtief hässliche" Meißner Porzellan zerdeppert, wird klar, warum "Ein schöner Schwede" zu den meistgespielten Stücken gehört.

Kalle Pohl, der Tausendsassa mit dem komischen Talent wurde dem breiten TV-Publikum durch "7 Tage 7 Köpfe" bekannt, doch er macht bereits seit 1980 erfolgreich Kabarett, ist Hörfunkmacher, spielte im "Tatort" ebenso wie im "Großstadtrevier", schreibt Bücher und es zieht ihn immer wieder auf die Theaterbühne.

Er spielt die Hauptrolle in "Ein schöner Schwede", einer Produktion des Tournee-Theaters Thespiskarren unter der Regie von Dominik Paetzholdt. An seiner Seite: Astrid Straßburger, Bálint Walter und Sibylle Nicolai. Vorstellungstermin ist am Mittwoch, 1. Oktober. Karten gibt es unter www.ticketonline.de im Internet, bei der Tourist-Information am Hallplatz, Telefon 10-233, und an der Abendkasse eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.