Kanzler in der Region

Autobahn-Freigabe

Der letzte Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Region liegt sieben Jahre zurück: Im September 2008 kam sie zum Lückenschluss der Autobahn 6 in die Gemeinde Schmidgaden. Dort schnitt sie zusammen mit Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) und Ministerpräsident Günther Beckstein (CSU) zur Verkehrsfreigabe ein Band durch.

Treffen im Landratsamt

Als Wahlkämpfer besuchte Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) im August 2005 Amberg. Sechs Wochen vor der Bundestagswahl sprach er zu Parteifreunden im ACC, bevor er sich mit Landrat Armin Nentwig im Kurfürstlichen Schloss traf. Schröder erklärte damals, sich im Falle eines Wahlsieges nicht mit den Stimmen der Linken zum Kanzler wählen zu lassen. Im Dezember 2000 hatte Schröder bei einer SPD-Regionalkonferenz in Weiden die vielzitierte Rede gehalten, die die Zusage zum Weiterbau der Autobahn 6 beinhaltete.

Rede im Bierzelt

Im September 2003, wenige Tage vor der Landtagswahl, trat Angela Merkel, damals Oppositionsführerin im Bundestag, im Bierzelt des Sportvereins Köfering auf. Die Bundesvorsitzende der CDU leistete damit ihren bayerischen Parteifreunden Schützenhilfe im Wahlkampf. Ministerpräsident Edmund Stoiber fuhr später mit 60,7 Prozent ein Traumergebnis ein. (upl)
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.