Kaum macht der Frühling dezent auf sich aufmerksam, denken einige Eltern schon an den Herbst. Vor allem dann, wenn ihr Kind auf eine weiterführende Schule wechselt. Den Direktoren geht es ähnlich. Sie bieten jetzt wie am Gregor-Mendel-Gymnasium Infoabende an
Drei Wege führen zum Abitur

Es sind drei Ausbildungszweige, die das Gregor-Mendel-Gymnasium laut Schulleiter Peter Welnhofer besonders machen: sprachlich, wirtschaftswissenschaftlich und naturwissenschaftlich-technologisch.

Englisch wird als erste Fremdsprache von Anfang an unterrichtet. Französisch oder Latein muss für die 6. Jahrgangsstufe als zweite Fremdsprache gewählt werden. Am GMG fällt damit laut Welnhofer noch keine Entscheidung für eine der drei genannten Ausbildungsrichtungen. Eltern und Schüler gewinnen dadurch zwei Jahre zusätzliche Bedenkzeit.

Peter Welnhofer wird das GMG am Donnerstag, 19. April, wie beschrieben vorstellen. In dieser Informationsveranstaltung zum Übertritt besteht von 17 bis gegen 20 Uhr in der Aula des GMG die Möglichkeit, sich umzusehen und Rat einzuholen.

"Und die Kinder sollten auf alle Fälle dabei sein, aber nicht am Rockzipfel der Mama", sagt Welnhofer und ergänzt: "Sie werden nach der Begrüßung aller Besucher von Tutoren abgeholt, um sich dann in Gruppen spielerisch mit dem Haus vertraut zu machen." Dabei werden die Mädchen und Buben von Station zu Station geführt, wo sie von Lehrern Einblicke in verschiedene Facetten des Innenlebens der Schule erhalten: Bibliothek, Musiksäle, Klassenzimmer, Computerräume und Chemiesäle, wo sie zum Beispiel Experimente zu Natur und Technik erleben oder erste Eindrücke vom Englisch- und Mathematikunterricht am Gymnasium bekommen können.

Parallel dazu erhalten die Eltern in der Aula Informationen, die zumindest an diesem Abend eher die Erwachsenen interessieren: Schulstruktur, Klassenbildung und Kostenfreiheit des Schulwegs, Mensabetrieb und Nachmittagsbetreuung oder offene Ganztagsschule. Gegen 19 Uhr runden Hausführungen das Informationsangebot auch unmittelbar ab.

Während der Veranstaltung bietet die Schülermitverantwortung (SMV) eine Kleinkinderbetreuung an.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.