Keglerinnen von FEB Amberg erwarten SKK Poing
Schlechte Aussichten

Für die Bundesligakeglerinnen von FEB Amberg verläuft die Saison im Oberhaus bislang alles andere als zufriedenstellend. Nach sieben Spieltagen stehen sie noch immer ohne Punkte da. Auch im Heimspiel am Sonntag, 16. November, gegen den SKK 98 Poing (14 Uhr) sind die Chancen auf einen Sieg nicht besonders gut.

Die Gäste spielen eine gute Vorrunde und stehen mit vier Siegen und drei Niederlagen auf Platz vier. Poing erzielte auch auf fremden Bahnen meist sehr starke Ergebnisse, so dass es für die Ambergerinnen angesichts der bisher gezeigten Heimleistungen äußerst schwierig wird. Den Gastgeberinnen gelang es bisher nicht, auf der eigenen Anlage geschlossen erstligataugliche Resultate zu erzielen. Um den Gästen überhaupt gefährlich werden zu können, muss die Mannschaft in Topform sein. Man müsste an die 3300 Holz herankommen, zumindest aber über 3200 spielen.

Hinzu kommt, dass der Einsatz von Tanja Immer, die sich in Lorsch verletzte, fraglich ist. Wer sie ersetzen würde, steht noch nicht fest.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.