Kein Hemd, aber eine Goldmedaille

In das brandenburgische Lauchhammer verschlug es am vergangenen Wochenende Silko Salomo vom AC Amberg. Dort fanden die deutschen Meisterschaften im Bankdrücken RAW statt, wobei das RAW für den Wettkampf ohne unterstützendem Bankdrückhemd steht. Silko Salomo, in der Klasse bis 120 kg startend, begann seinen ersten Versuch bei 185 und steigerte sich im zweiten auf 197,5 Kilogramm. Der ihm im Genick sitzende Patrick Gudd verpatzte seine ersten beiden Versuche mit 195, steigerte jedoch auf eine neue Rekordmarke von 203 Kilogramm, so dass Salomo mitziehen musste, um bei gleicher Leistung seinen Gewichtsvorteil ausspielen zu können. Sein Konkurrent aus Oberhausen patzte jedoch auch hier und flog ohne Wertung aus dem Wettkampf. Da Gudd diese Last nicht zur Hochstrecke brachte, war dem Amberger der deutsche Meistertitel nicht mehr zu nehmen. Den zweiten Platz belegte Andree Vogel aus Dresden (185 kg) vor Frank Bandelin vom SV Motor Wolgast (165 kg).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.