Kein Konzept für die Schublade: Planung für neues Parkdeck startet heuer

"Eine städteplanerische Vision wäre überflüssig, wenn man nicht die Idee hat, wie das schrittweise weitergehen kann." Michael Cerny sagt deutlich, dass das Konzept des Baureferats für Marienstraße und östliche Altstadt-Anbindung nicht für die Schublade produziert wurde: "Es muss doch unser Anspruch sein, dass wir sagen: Wenn wir eine städteplanerische Idee haben, wollen wir sie auch umsetzen. Aber das muss nicht heißen, wir realisieren sie in fünf Jahren. Städteplanung muss immer einen Fokus haben, der über fünf Jahre hinausgeht. Und sie darf ruhig auch mal sagen, wo steht Amberg eigentlich im Jahr 2030."

Doch so lange müssen die Stadt und ihre Bürger nicht warten: Ein erster Schritt, nämlich die Verlängerung des Parkdecks Marienstraße entlang der Bahnlinie, ist fest ins Visier genommen. Cerny dazu: "Das, was wir da tun wollen, ist ein Teilstück dieser baulichen Idee. Wir werden nicht in drei oder vier Jahren den kompletten Brückenschlag zur Altstadt verwirklichen können. Aber wenn wir jetzt eine Baumaßnahme machen, dann muss die zum städteplanerischen Konzept passen."

Der OB verdeutlicht es so: "Angenommen, wir bauen ein Parkdeck, und in zehn Jahren würden die Leute sagen: ,Das habt ihr an die falsche Stelle gesetzt - damit haben wir uns eigentlich etwas verbaut. Hättet ihr damals ein bisschen weitergedacht, hätten wir jetzt die Möglichkeit, wirklich die beiden Bereiche Altstadt und Marienstraße zu verbinden.'" Nun wurde laut Cerny nachgedacht, wie das denn aussehen kann - "egal, ob man es kurzfristig realisieren kann oder mittelfristig. Und wir wissen, dass das, was wir jetzt planen, halt da reinpassen muss: also eine Hochgarage entlang des Bahndamms."

Die brauche Amberg dringend - auch fürs benachbarte Klinikum, seine Mitarbeiter und Besucher. Cernys klare Vorgabe: "Deswegen werden wir jetzt auf jeden Fall diesen Entwurf aufgreifen und das Parkdeck planen. Wenn wir da heuer einsteigen, hoffe ich, wir sind Ende des Jahres so weit, dass wir ausschreiben können. Und dann müssen wir sehen, wann das Parkdeck entstehen kann. Ich schätze eher, dass es 2016 werden wird." (ath)
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.