Knappschaft im Europapark: Nach dem Konzert in die Achterbahn

Knappschaft im Europapark: Nach dem Konzert in die Achterbahn Der Nachwuchs der Knappschaftskapelle ist kürzlich in den Europapark gefahren - in erster Linie nicht, um sich dort zu vergnügen. Vielmehr gaben die jungen Musiker in Rust ein gut einstündiges Konzert. "Wir konnten das Publikum begeistern und für einige Minuten vom Sturm auf die Achterbahnen abhalten", freute sich Dirigentin Katharina Sütterlin über die Resonanz der Freizeitpark-Besucher. Noch gut im Ohr hat sie auch das Lob einer Frau: "Des s
Der Nachwuchs der Knappschaftskapelle ist kürzlich in den Europapark gefahren - in erster Linie nicht, um sich dort zu vergnügen. Vielmehr gaben die jungen Musiker in Rust ein gut einstündiges Konzert. "Wir konnten das Publikum begeistern und für einige Minuten vom Sturm auf die Achterbahnen abhalten", freute sich Dirigentin Katharina Sütterlin über die Resonanz der Freizeitpark-Besucher. Noch gut im Ohr hat sie auch das Lob einer Frau: "Des sin ja lütter junge Lit, wo kemme die denn her, die sin richtig goat." Trotz des Auftritts kam auch das Vergnügen nicht zu kurz: Den Rest des Tages verbrachten die Amberger damit, Achterbahn zu fahren. Um 19 Uhr trat die Gruppe dann die Heimreise an, so Katharina Sütterlin. Um die Knappschaft zu hören, muss man nicht bis Rust fahren. Die Jung-Musiker treten am Sonntag, 14. Dezember, um 15 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt auf und zeigen ihr Können. (san) Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401123)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.