Komplett, aber Steigerung ist dringend nötig

Schwere Aufgabe für die Keglerinnen von FEB Amberg in der Bundesliga: Zu Gast am Sonntag, 26. Oktober (14 Uhr Kegelanlage am Schanzl) ist der KV Liedolsheim.

Die Ambergerinnen liegen nach fünf Spieltagen noch ohne Punkt auf dem letzten Tabellenplatz. Zwar war in der letzten Partie in Pirmasens eine Leistungssteigerung erkennbar, die Punkte ließ FEB aber dennoch liegen.

Die Gäste rangieren mit 5:5 Punkten auf Platz sechs und zeigten bisher - mit Ausnahme eines schwachen Auftritts in Regensburg - auswärts starke Leistungen. Den FEB-Keglerinnen dürften die Ergebnisse, die sie in den zwei vergangenen Heimspielen erzielten, auch gegen Liedolsheim nicht ausreichen.

Das Team muss sich auf alle Fälle auf eigenen Bahnen noch steigern, um nicht von Beginn an unter die Räder zu geraten.

Auch für den Fall, dass die Gäste mit den Bahnen nicht gut zurecht kommen, wird es für die Ambergerinnen ein hartes Stück Arbeit.

Am Sonntag wird voraussichtlich mit Patricia Paukner, Anja Kowalczyk, Tanja Immer, Andrea Paukner, Doris Schwaiger und Mirjam Pauser wieder der komplette FEB-Stammkader zur Verfügung stehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.