Konzert von Jari Prochaska und Ludmila Portnova
Breites Repertoire

Das Konzert von Bass-Bariton Jari Prochaska und Ludmila Portnova (Klavier) fand viel Beifall. Der Erlös wird den Malteser-Werken und dem Engagement von Pater Gerhard Lagleder in Südafrika zugute kommen. Bild: hi
Die Pfarrkirche Hl. Familie wählten der Bass-Bariton Jari Prochaska und die Pianistin Ludmila Portnova für ein anregendes Konzert. Stadtpfarrer Ludwig Gradl hob in seiner Begrüßung hervor, dass sich der Sänger seit vielen Jahren auch um den Kirchenchor am Bergsteig kümmert.

Auf das Programm ging Carsten-Armin Jakimowicz näher ein. Es umfasste neben Solo-Klavierstücken von Giulo Caccini (1550-1610) und Edvard Grieg (1843-1903) besonders Arien von Alessandro Scarlatti (1660-1729), des Johann Sebastian Bach (1665-1750) und Joseph Haydn (1732-1809), aber auch zeitgemäßen Komponisten wie George Gershwin (1898-1937) oder Samuel Barber (1910-1981). Zum Abschluss erklang das eindrucksvolle "Ave Maria" von Giuseppe Verdi (1813-1901).
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.