Krachende Bretter

Sie wehren Messerangriffe ab, befreien sich aus Schwitzkästen und Würgegriffen. Selbst drei Zentimeter dickes Holz hält Martin Dietl und Erol Öztürk nicht auf.

Zum zweiten Mal in diesem Jahr hielt der TaekwonDo- und Kickboxclub Amberg am Samstag eine Gürtelprüfung ab. Zunächst waren die Kinder an der Reihe, danach die Erwachsenen. Höhepunkt waren die Prüfung von Martin Dietl und Erol Öztürk zum 2. Dan. Geprüft wurden Hyongs, Kampftechniken, Selbstverteidigung, Messer- und Stockabwehr, Freikampf und Bruchtest. Hyongs sind ein fest vorgeschriebener Bewegungsablauf von Bein- und Handtechniken, die kraftvoll und präzise ausgeführt werden müssen. Bei den Kampftechniken werden unter anderem Faustangriffe blitzschnell geblockt und gekontert. Bei der Selbstverteidigung müssen sich die Prüflinge aus Würgegriffen, Umklammerungen und dem Schwitzkasten befreien. Beim Bruchtest durchschlugen Dietl und Öztürk drei Zentimeter dicke Fichtenholzbretter mit Fuß-, Sprung-, und Fausttechniken. Öztürk, der auch noch die Prüfung zum 2. Dan im Kickboxen ablegte, musste zusätzlich schwierigste Übungen aus einem Fitnessprogramm meistern. Alle Prüfungsteilnehmer bestanden mit Bravour und bekamen ihre neuen Gürtel überreicht.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.