Kreisklasse Süd: DJK Ammerthal II zerlegt 1. FC Neukirchen - 1. FC Schlicht löst am achten ...
Tabellenführer geht unter und ein neuer taucht auf

Die Kreisklasse Süd hat einen neuen Spitzenreiter: Sieben Spieltage lang dominierte der Aufsteiger 1. FC Neukirchen - bis zum Spiel in Ammerthal. Die Reserve des Landesligisten fertigte den Tabellenführer mit 7:1 ab, und der 1. FC Schlicht setzte sich mit dem 4:0-Sieg gegen Hahnbach auf den ersten Platz. Die Trainerentlassung in Kauerhof beflügelte die SV-Kicker, die prompt der SpVgg Ebermannsdorf die erste Saison-Niederlage beibrachten.

TSG Weiherhammer       2:0 (1:0)       Illschwang/Schwend
Tore: 1:0 (41./Foulelfmeter) Tobias Scheibl, 2:0 (75.) Dominik Rauch - SR: Cafer Uludag (SV Waldau) - Zuschauer: 70.

Germania Amberg II       2:6 (1:5)       FC Weiden-Ost II
Tore: 1:0 (2.) Toby Mihalik, 1:1/1:2/1:3 (6./11./27.) Daniel Heisig, 1:4 (32.) Tobias Stehlik, 1:5 (43.) Daniel Heisig, 2:5 (48.) Milan Bako, 2:6 (66.) Daniel Heisig - SR: Markus Lehner (TuS Kastl) - Zuschauer: 50.

(tre) Eine in dieser Höhe nicht erwartete Niederlage mussten die Germanen hinnehmen. Dabei startete die Truppe von Stephan Hensel furios, denn Toby Mihalik gelang schon nach zwei Minuten das 1:0 per Kopfball. Die Freude über die schnelle Führung währte aber nicht lange. Binnen fünf Minuten gelang den Gästen ein 2:1 durch zwei Treffer von Daniel Heisig. Weiden-Ost nutzte nun jeden Fehler der Hausherren. Fehlpässe und unnötige Ballverluste in der Vorwärtsbewegung wurden durch schnelle Konter mit Gegentoren bestraft. Dabei war Daniel Heisig nicht zu stoppen und erzielte einen Hattrick und insgesamt fünf Treffer. Zur Pause lagen die Germanen bereits aussichtslos mit 1:5 hinten. Kurz nach Wiederbeginn konnte Milan Bako zwar auf 2:5 verkürzen, aber Daniel Heisig stellte nach einer guten Stunde den alten Abstand wieder her.

SV Köfering       3:1 (2:0)       TuS Rosenberg II
Tore: 1:0 (22.) Marc Arbogast, 2:0 (43.) Michael Ertl, 2:1 (75.) Andreas Winter, 3:1 (88.) Michael Belmer - SR: Hans Kotzbauer (TSV Hohenfels) - Zuschauer: 80.

(svk) Mit einer engagierten Mannschaftsleistung gelang den Köferinger nach drei Spielen mit nur einem Punkt wieder der ersehnte Dreier. Die Gastgeber bestimmten von Beginn an das Spiel. Nach gut 20 Minuten flankte Marcel Allstadt den Ball mustergültig zu Marc Arbogast, der volley zur verdienten Führung traf. Die Köferinger hatten das Spiel im Griff. Kurz vor der Pause flankte wiederum Marcel Allstadt von der rechten Außenseite, und Michael Ertl hatte keine Mühe per Kopf zu vollenden.

Nach der Pause drehte sich die Partie, die Gäste kamen stärker aus der Kabine. Nach einer schönen Kombination gelang Andreas Winter der Anschlusstreffer. Die Kern-Truppe verteidigte aber die knappe Führung souverän. Als die Rosenberger nochmals alles nach vorne warfen, stellte Michael Belmer nach Zuspiel von Andre Nimsch den Endstand her.

1. FC Schlicht       4:0 (4:0)       SV Hahnbach II
Tore: 1:0 (14.) Jan Stipek, 2:0 (19.) Marek Vit, 3:0 (30.) Jakub Vodrazka, 4:0 (43.) Markus Bäumler - SR: Rene Östereich (Poppenricht) - Zuschauer: 70.

(ct) In einer recht einseitigen und niveauarmen Partie setzte sich der FCS klar gegen den Nachbarrivalen durch, der allerdings erheblich ersatzgeschwächt antreten musste. Sehenswert waren die Schlichter Treffer, die jeweils nach schönen Aktionen erzielt wurden. In der 14. Minute erzielte Jan Stipek nach einem scharf getretenen Freistoß von Jairo Baires per Kopf die Führung. Ebenfalls per Kopf erfolgreich war Spielertrainer Marek Vit, der nach einem Eckball angeflogen kam und den Ball ins Tor wuchtete. Für die Entscheidung sorgte Jakub Vodrazka, der mit einem herrlichen 20-Meter-Schuss traf. Schön herausgespielt war der vierte Treffer durch einen wuchtigen Schuss von Markus Bäumler nach feinem Doppelpass mit Sebastian Maul im Strafraum. Nach dem Wechsel boten beide Teams nur noch Sommerfußball.

DJK Ammerthal II       7:1 (5:0)       1. FC Neukirchen
Tore: 1:0/2:0/3:0 (6./Handelfmeter/9./16.) Thomas Kotzbauer, 4:0 (35.) Michael Fischer, 5:0 (37.) Kevin Schafberger, 6:0 (49.) Daniel Gabiger, 7:0 (69.) Daniel Grabinger, 7:1 (82.) Stefan Pilhofer - SR: Leonhard Püntzner (Burgthann) - Zuschauer: 175.

(rbaa) Demütigung für den bis dahin souveränen Tabellenführer 1.FC Neukirchen, was in Anbetracht der zahlreichen verletzungsbedingter Ausfälle von Stammspieler bei der DJK schon als kleine Sensation anzusehen ist. Mit einer saftigen 1:7-Klatsche wurde die Elf von Spielertrainer David Hendrych nach Hause geschickt. Ein Ergebnis dass zwar aufgrund einiger individuellen Fehlern der Gäste um das ein oder andere Tor zu hoch ausfiel, der Sieg für Ammerthal war jedoch mehr als hochverdient. Mann des Tages war die Leihgabe aus dem Landesligakader, Thomas Kotzbauer, mit einem Hattrick innerhalb von nur zehn Minuten. Zunächst verwandelte der Torjäger einen Handelfmeter (6.), kurz darauf profitierte er von einem schweren Fehler von FC-Schlussmann Dominik Thumann und wiederum nur wenige Minuten später vollstreckte Kotzbauer nach einer klasse Kombination gar auf 3:0. Ammerthal war in dieser insgesamt gesehen gutklassigen Partie an Effektivität nicht zu überbieten, machte mit dem vierten und fünften Torschuss den Sack schon vor der Pause zu. Zunächst verschätzte sich Torwart Thumann bei einem Freistoß von Michael Fischer (35.), dann zappelte ein abgefälschter Schuss von Kevin Schafberger zum 5:0 im Netz. Mit einem Traumfreistoßtor erhöhte Daniel Grabinger kurz nach dem Wechsel auf 6:0.

Den Gästen muss man trotz allem bescheinigen, dass sie trotz des deutlichen Rückstandes nicht aufsteckten. Tor Nummer sieben markierte Seite Daniel Saber (69.). Für den Ehrentreffer sorgte Stefan Pilhofer (82.).

SV Etzelwang       2:4 (1:0)       1. FC Rieden
Tore: 1:0 (29.) Jürgen Hartmann, 1:1 (62.) Daniel Wein, 2:1 (64.) Sebastian Miszka, 2:2 (71.) Martin Hillen, 2:3 (83.) Oliver Schmidt, 2:4 (87.) Pascal Hirteis - SR: Gerd Rieß (Weidenberg) - Zuschauer: 103.

(csk) Wieder ein Spiel, das lange gut aussah für den SV Etzelwang, und am Ende doch wieder kippte. In der 29. Minute staubte Jürgen Hartmann zum 1:0 für Etzelwang ab. In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe, Rieden aber war vor allem im Kopfballspiel stärker. So entstand meist nach Standards und Flanken Gefahr für das Etzelwanger Tor. In der 62. Minute glich Daniel Wein frei stehend im Sechzehner für Rieden aus. Nur zwei Minuten später bekam Sebastian Miszka den Ball auf halb links in den Strafraum gespielt, und versenkte die Kugel zur erneuten Führung für Etzelwang. Die Gastgeber spielten auf das nächste Tor, doch das machten die Gäste: Martin Hiller (71.) zum 2:2. Das gab Auftrieb für die Gäste, der SVE konnte sich keine entscheidenden Chancen mehr herausspielen. Rieden dagegen schon: Oliver Schmidt drehte mit seinem Treffer zum 2:3 das Spiel für Rieden (83.). Etzelwang warf nochmal alles nach vorne, die Lücken in der Abwehr nutzte Pascal Hirteis zum 2:4.

SV Kauerhof       1:0 (0:0)       SpVgg Ebermannsdorf
Tor: 1:0 Philipp Witzel (49.) - SR: Erdogan Sahinbay (Amberg) - Zuschauer: 100 - Gelb-Rot: (88.) Andreas Szell (Kauerhof), wiederholtes Foulspiel.

(bgü) Nach dem sich der SV Kauerhof nach sehr sorgfältigen Überlegungen vor dem Spiel gegen die SpVgg Ebermannsdorf von Trainer Harald Luft getrennt hatte, gelang der Elf ein äußerst wichtiger Heimsieg. Die beiden Mannschaften neutralisierten sich weitgehend und so entwickelte sich eine zumindest auf taktischen Niveau sehr interessante Begegnung. Nach dem sich der Großteil der Partie vorwiegend im Mittelfeld abspielte, bedeuteten einmal Latte für die Gäste und zwei Gelegenheiten für die Schwarz-Gelben ein gerechtes Remis zur Halbzeit. Nach dem Wechsel startete Philipp Witzel von links in die Gasse und brachte die Kugel im langen Eck unter. Fünf Minuten später ließen die Ebermannsdorfer eine Megachance zum Ausgleich liegen und verpassten nach einer strittigen Situation kurz darauf den Ausgleich.

Eine vorbildlich kämpfende Heimmannschaft steckte auch den verletzungebedingten Verlust von Kapitän Julian Donath weg und hätte bei zwei, drei gefährlichen Kontern für die Entscheidung sorgen können.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.