Krimi mit gutem Ende

Einzel- und Doppelsieg am Samstag im Spitzenspiel gegen Würzburg, Einzel- und Doppelsieg am Sonntag in Freiberg. Der Tscheche Roman Vögeli vom TC Amberg am Schanzl feierte einen Saisoneinstand nach Maß. Bild: Ziegler

Die Entscheidung fällt im letzten Doppel: Im Spitzenspiel der Tennis-Regionalliga zwischen dem TC Amberg am Schanzl und Weiß-Blau Würzburg steht es 4:4, Matchball für Pascal Brunner und Maxi Pongratz.

(frü) Beim Stand von 9:7 im Match-Tiebreak macht das österreichische Zweierdoppel des TC Schanzl am Samstag den Punkt - Spiel, Satz und Sieg Amberg. Die 200 Zuschauer bejubeln das 5:4 gegen den entthronten Spitzenreiter TC Weiß-Blau Würzburg - den dritten Sieg des Zweitliga-Absteigers im dritten Spiel der Tennis-Regionalliga Süd-Ost. "Das war wie erwartet ein sehr enges Spiel", sagte Schanzl-Trainer Richard Vogel. "Die Jungs haben klasse gekämpft. Unsere Stärke in den Doppeln ist beeindruckend."

Im Spitzeneinzel bezwang Ambergs Jan Hajek den Spanier Oriol Roca-Batalla im Match-Tiebreak mit 10:8. Den ersten Satz hatte der Würzburger mit 6:3, den zweiten der Tscheche mit 7:5 gewonnen. Pascal Brunner unterlag an Nummer zwei dem Chilenen Jorge Aguilar relativ klar mit 4:6/4:6. Sebastian Wagner hatte gegen die ehemalige Nummer 48 der Welt, Oscar Hernandez aus Spanien, keine Chance und verlor 2:6/0:6. Auch Maxi Pongratz sah gegen den Schweden Pablo Figuera kein Land: 0:6/3:6. Ein spannendes Match lieferten sich Albert Wagner und Fabian Grötsch. Nach 6:4 im ersten Satz für die Amberger Nummer fünf ging der zweite mit 6:3 an den Würzburger. Im Match-Tiebreak fand Wagner zurück ins Spiel und gewann 10:3. An Nummer sechs gab Roman Vögeli sein Saisondebüt für den TC Schanzl - und holte mit einem 6:3/6:2 gegen Christian Koslowski den dritten Amberger Punkt.

Die Doppel waren an Spannung kaum zu überbieten. Hajek/Sebastian Wagner unterlagen Roca-Batalla/ Aguilar mit 4:6/2:6, Albert Wagner/Vögeli siegten 6:2/6:0 gegen Grötsch/Koslowski. So musste die Entscheidung über Sieg oder Niederlage im Doppel Brunner/Pongratz gegen Hernandez/Figuera fallen. Die Amberger gewannen den ersten Satz klar mit 6:1, verloren den zweiten mit 6:7. Auch der Match-Tiebreak war bis zum Schluss eng - schließlich hatte das Schanzl-Duo das bessere Ende für sich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.