Kripo-Fachberater Wolfgang Sennfelder zum Hauptkommissar befördert
"Einbruchschutz lohnt sich"

Fachberater Wolfgang Sennfelder (rechts) nahm die Beförderungsurkunde zum Kriminalhauptkommissar aus den Händen von Kriminaloberrat Gerhard Huf entgegen. Bild: hfz
Mit Wirkung zum 1. Mai wurde Wolfgang Sennfelder, Fachberater der Kriminalpolizeiinspektion Amberg, zum Kriminalhauptkommissar befördert. Stolz nahm der 52-jährige Familienvater die Beförderungsurkunde aus den Händen des Leiters der KPI Amberg, Kriminaloberrat Gerhard Huf, entgegen.

Zwar ist Sennfelder erst seit 2011 als offizieller Fachberater für die Landkreise Amberg-Sulzbach und Schwandorf tätig. Seine fachliche Erfahrung geht aber weit darüber hinaus, nachdem er diese Aufgabe schon seit vielen Jahren als Stellvertreter wahrgenommen hatte.

Zu seinem Aufgabenfeld zählt vor allem die Präventionsarbeit durch Vorträge bei verschiedenen Zielgruppen wie Senioren, Vereine, Schulen, Firmen und Behörden. In der Öffentlichkeit sieht man ihn regelmäßig bei Infoveranstaltungen und Messen. Aktuell ist Sennfelder vor allem bei Einzelberatungen vor Ort gefragt, um den Bürgern alles Wissenswerte zum Thema "Einbruchschutz" zu vermitteln. Weitere Aufgabenbereiche sind die Förderung des Präventionsgedankens in der Gesellschaft, die Reduzierung der Kriminalitätsformen sowie die Stärkung des Sicherheitsgefühls. Auch am Tag seiner Beförderung stand seine Arbeit im Vordergrund und er erinnerte daran, wie man sich beispielsweise vor einem Einbruch wirksam schützen kann. Broschüren gibt es über die Beratungsstelle der Kriminalpolizei Amberg, Telefon 09621/890-275. Tipps sind im Internet unter www.polizei-beratung.de hinterlegt.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.