Kühnes Idee

Aktuelle Beschlusslage zum Parken in der Oststadt ist eine Quartiersgarage am Bürgerspitalgelände: Daran erinnerte Baureferent Markus Kühne. Es bestehe hier aber sicher auch Bedarf an öffentlichen Stellplätzen, genauso wie an einem Nahversorger: Beides verknüpfte er in seinem Vorschlag.

Für ihn ein weiterer Baustein in der Entwicklung der Amberger "Hauptfunktionsmagistrale", der Einkaufsstraße vom Multifunktionsplatz bis zum Malteser. Der Stadtgraben bildet nach Kühnes Worten einen "schönen Grüngürtel ums Ei, um den uns viele beneiden". Doch dieser sei im Bereich des Multifunktionsplatzes "gestört" durch die Tiefgarage. Diesen Makel könne man durch ein Parkdeck mit 150 bis 180 Plätzen an dieser Stelle zumindestens nutzen. Statisch sei das untersucht: "Das würde funktionieren." Und die Sichtachse zum Berg werde nicht beeinträchtigt.

Weil Kühne die Gefahr sah, dass sein Modell "1:1 genommen wird", betonte er, über die Ausmaße könne man diskutieren: "Es geht darum: Kann man sich da ein Parkdeck vorstellen?"
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.