Kulturreferat zieht Bilanz mit 12 407 Besuchern am Schrannenplatz - "Guter Schnitt"
Applaus, Applaus fürs Theater

Wenn im Stadttheater der Vorhang fällt, dann sitzen im Durchschnitt 310 Gäste im Publikum. "Das ist ein guter Schnitt", findet Theaterberaterin Katja Körtge.

Über mangelndes Interesse könnten sich die Amberger Theatermacher nicht beschweren. In der Saison 2014/15 hätten genau 12 407 Personen die Vorstellungen besucht - 108 mehr als im Vorjahr. Körtge stellte diese Zahlen im Kulturausschuss des Stadtrates vor.

Die Karten-Abonnements hätten sich bewährt, auch wenn 21 Abos gekündigt worden seien. Immerhin verzeichnet das Stadttheater 54 neue Abonnenten. Die Gesamtzahl der Abo-Inhaber liegt derzeit bei knapp 600. "Viele wechseln zum Wahl-Abo", erklärte Körtge. "Spontaneität wird anscheinend immer wichtiger."

Kulturreferent Wolfgang Dersch erweiterte die Bilanz um die städtischen Kulturveranstaltungen im ACC. Zwei Angebote ragten dabei als besonders publikumswirksam heraus: Die 2. Lions-Musiknacht mit den Gymnasiumschören im März mit 790 Besuchern und das Neujahrskonzert (Donau-Philharmonie Wien) mit 739 Gästen.

Insgesamt kamen in der vergangenen Saison 11 825 Konzertbesucher ins Kongresszentrum, über 500 mehr als in den Jahren 2013/14. Grund genug, um "sehr zufrieden" zu sein, wie Dersch resümierte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.