Kunibert Schäfer spielt Werke von Bach und Reger in der Reihe Amberger Orgelmusik
Anfang und Ende aller Musik

Prof. Kunibert Schäfer ist Leiter der Reihe Neue Musik an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik. Er spielt morgen in der Schulkirche die Orgel. Bild: hfz
"Bach ist Anfang und Ende aller Musik", hat Max Reger einmal gesagt. Deshalb erschien es den Machern der Reihe Amberger Orgelmusik nahe liegend, ein Konzert mit Werken dieser beiden Komponisten zu gestalten. Bestritten wird es morgen um 12 Uhr von Prof. Kunibert Schäfer aus Regensburg.

Er studierte in seiner Heimatstadt die Hauptfächer Chorleitung, Orgel, Klavier und Gesang. Weitere Studien folgten an der Hochschule für Musik und Tanz München in den Fächern Orgel und Kirchenmusik (A). Nach der Diplomprüfung im Hauptfach Orgel gehörte Schäfer ein weiteres Jahr der Meisterklasse von Prof. Harald Feller an und von 1990 bis 2003 war er als Dozent und Nachfolger von K. N. Schmid an der Fachakademie in Regensburg tätig. 1994 wurden ihm dort die Bereiche Chorleitung und Dirigieren übertragen.

2003 ist Schäfer auf die Professur für Dirigieren und Chorleitung an der neu errichteten Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik (HfKM) Regensburg berufen worden. Seine musikalischen Verdienste wurden mit mehreren Preisen gewürdigt. Durch seine guten Kontakte zu lebenden Komponisten (Enjott Schneider, Dieter Schnebel, Harald Feller, Otmar Faulstich, Hans Schanderl, Steven Heelein, Franz-Josef Stoiber) war es ihm stets "eine Ehre, neue Werke aus der Taufe zu heben". 2001 gründete Schäfer den Neuen Kammerchor der HfKM. Er ist verantwortlicher Leiter der Konzertreihe für Neue Musik.

In Amberg wir er unter anderem Auszüge aus den Choralvorspielen für Orgel op. 67 und 12 Stücke für die Orgel, op.59 von Max Reger sowie aus Johann Sebastian Bachs Leipziger Chorälen spielen. Der Eintritt ist frei; eine Spende für die Orgel in der Basilika St. Martin wird laut Presseinfo gern angenommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.