Land des morbiden Charmes

Franziska Wilhelm liest im Luftmuseum aus ihrem Debütroman, der im Januar erschien. Die Autorin erhielt bereits mehrere Preise. Bild: hfz

Meine Mutter schwebt im Weltall und Großmutter zieht Furchen. Dies ist der Titel des Debütromans von Franziska Wilhelm aus Leipzig, die daraus am Donnerstag, 16. Oktober, um 19.30 Uhr im Luftmuseum liest.

Das Debüt von Franziska Wilhelm erschien im Januar im Verlag Klett-Cotta und ist ein Road Trip durch das Land des morbiden Charmes. Ausgangspunkt ist die Sportplatzkneipe der Familie Enders. Sie ist vor allem dafür bekannt, dass sich Menschen kurz vor ihrem Freitod dort ihr allerletztes Bier zapfen lassen.

Sonst passiert nicht viel in Strottenheim. Wirtstochter Milla ist genervt von diesem Leben und ihrer Familie. Dazu gehören die dominante Großmutter Lucia, ihre in die Jahre gekommene Mutter Rosana, einst die Dorfschönheit, und Millas Onkel Jano, mit dem Milla am liebsten den öden Kneipenalltag hinter sich lassen würde. Janos und Millas Beziehung ist eng - zu eng, wie Großmutter Lucia meint.

Als Jano verschwindet, bleibt Milla allein in Strottenheim zurück. Mit einem Paketfahrer, der noch mehr in Schwierigkeiten steckt als sie, macht sie sich auf, Jano zu suchen. Eine Einführung zur Lesung wird Florian Häusler geben. Der Eintritt kostet sieben Euro, ermäßigt fünf Euro (für Schüler einen Euro). Vorverkauf ist im Luftmuseum, die Veranstaltung wurde auch möglich durch Unterstützung der Firma Lüdecke.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.