Laschinger präsentiert das Werk der verstorbenen Historikerin Dr. Anna Schiener
Wie die Sparkasse entstand

Ein Jahr nach dem Tod der Autorin erscheint die wissenschaftliche Arbeit in Buchform: Dieter Meier, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, Professor Dr. Alois Schmid und Dr. Johannes Laschinger, stellten den Band mit dem Titel ."Die städtische Sparkasse Amberg im 19. Jahrhundert" von Dr. Anne Schiener vor. Bild: hfz
Amberg. Späte Ehre für eine engagierte Wissenschaftlerin: Der ehemalige Erlanger Universitätsprofessor Dr. Alois Schmid und Stadtarchivar Dr. Johannes Laschinger präsentierten die Forschungsarbeiten der im vergangenen Jahr verstorbenen Historikerin Dr. Anna Schiener über das Sparkassenwesen in Amberg.

Schiener hatte die Geschichte des 1825 gegründeten Geldinstitutes in ihrer Doktorarbeit detailliert erforscht. Im Juni vergangenen Jahres starb die Wissenschaftlerin im Alter von 59 Jahren nach einer schweren Krankheit. Schiener hatte die Untersuchungen mit ihrer Magisterarbeit zur Frühzeit der Sparkasse Amberg 1825 bis 1848 begonnen. Vor Ort erfuhr sie in den 90er-Jahren wertvolle Unterstützung sowohl vonseiten der Sparkasse als auch Stadtarchivar Laschinger und im Staatsarchiv von Dr. Maria Rita Sagstetter. Im Sommersemester 1995 schloss sie die Untersuchung ab und promovierte an der Universität Erlangen.

Hohe Qualität

Vor allem baute die Autorin die Sparkassengeschichte immer in die größeren Zusammenhänge der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung Ambergs, aber auch der Oberpfalz und des Königreiches Bayern ein. Sie setzt die Verhältnisse in Amberg in Beziehung zu vergleichbaren Städten des Umlandes und verschaffte ihnen dadurch verdeutlichende Konturen. "Sicherlich gehört dieses Werk zu den besten wissenschaftlichen Arbeiten über Amberg, die in jüngster Zeit vorgelegt wurden", zeigte sich Laschinger überzeugt.

Für die Präsentation des Bandes und auch der finanziellen Unterstützung dankte Professor Schmid dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Amberg-Sulzbach, Dieter Meier. Die Arbeit erschien als Band 14 der Schriftenreihe "Regensburger Beiträge zur Regionalgeschichte" (ISBN: 978-3-939112-69-3) und ist im Buchhandel für 32 Euro erhältlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.