Leckeres und Kurioses

Auch im vergangenen Jahr schlenderten viele Leute beim Herbstmarkt zwischen den Ständen hindurch. Es gab einiges zu entdecken. Bild: Hartl

Was ein Herbstmarkt so alles zu bieten hat? Vieles. Zum Beispiel Handwerker, die sich bei der Arbeit über die Schulter schauen lassen und über 50 Aussteller. Aber auch Alpakas.

Eine bunte Abwechslung zu den grauen Oktobertagen bietet der Herbstmarkt. Er geht am Sonntag, 19. Oktober, von 11 bis 18 Uhr im Stadtmuseum über die Bühne. Auf diesem Verkaufsmarkt erwartet die Besucher alles zum Thema Herbst und Winter.

Über 50 Aussteller bieten Kunsthandwerk und ausgewählte Produkte an. Unter anderem: handgefertigten Schmuck, Keramik, Filzartikel, Naturkosmetik, Honig, Seifen, Kerzen, Grußkarten, Geschenkverpackungen, Tischdekorationen, Mützen, Schals, Socken und Handschuhe. Vielleicht findet der ein oder andere schon ein Weihnachts-Geschenk.

Laut Pressemitteilung werden auch Spielwaren, Teddybären sowie Krippen- und Puppenstubenzubehör verkauft. Der Besucher findet Leckeres, Ausgefallenes, Raritäten, Kurioses und ebenso bezahlbare Luxusobjekte. Zudem lassen sich zahlreiche Handwerker bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Buben und Mädchen dürfen wieder "Springerle" bemalen. Der Innenhof wird an diesem Tag zum Streichelzoo. Denn beim Herbstmarkt sind auch Alpakas, eine Gans, Hühner und Hasen verschiedener Rassen zu sehen. Für die Bewirtung durch das Team des Stadtmuseums mit selbst gebackenen Kuchen, Kaffee oder Tee ist gesorgt. Außerdem gibt es herbstliche Spezialitäten wie Kürbissuppe, Zwiebelkuchen und Federweißen. Der Eintritt ist frei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.