Leichtathletik-Landesfinale: MRG schneidet super ab
Stolz auf dritten Platz

Die von Oberstudienrätin Susanne Druckseis-Luschner betreute MRG-Mannschaft freute sich über ihren Sieg (von links): Caprice Krämer, Emma Peter, Karolina Stiegler, Juli Lacher, Lea Unger, Marie Löbbert, Charlotte Schaller, Magdalena Müller, Kim Nespor, Merle Dronzella, Katharina Wenkmann und Nele Pickel. Bild: hfz
Beim Landesfinale der Leichtathletik erreichten die Mädchen des Gregor-Mendel-Gymnasiums den dritten Platz. Bereis beim Bezirksfinale in Regensburg hatten die Schülerinnen ihr Können bewiesen. Mit dem ersten Platz sicherten sie sich die Teilnahme am Landesfinale in Ingolstadt.

Die MRG-Schülerinnen starteten in der Wettkampfklasse WK IV/1 (2002 und jünger). Karolina Stiegler, Caprice Krämer, Lea Unger und Emma Peter absolvierten die Staffel (vier mal 50 Meter) in 29,25 Sekunden. Den 50-Meter-Sprint liefen Karolina und Caprice in einer Zeit von 7,60 beziehungsweise 7,62 Sekunden.

Viele Punkte zur Gesamtwertung steuerte Magdalena Müller bei - im Ballwurf mit einer Weite von 45 Meter, im Hoch- und Weitsprung mit 1,44 und 4,77 Metern. Merle Dronzella gehörte im 800-Meter-Lauf mit 2:34,75 Minuten zu den besten Läuferinnen ihrer Altersklasse.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Kurz notiert (401124)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.