Leopoldkaserne bleibt noch ein Jahr länger

(zm) Wie das Berliner Büro des Bundestagsabgeordneten Alois Karl (CSU) am Dienstagabend telefonisch mitteilte, soll die beabsichtigte und für 2017 angekündigte Schließung der Leopoldkaserne um ein Jahr verschoben werden.

Das habe der Parlamentarische Staatssekretär im Verteidigungsministerium, Ralf Brauksiepe (CDU), dem Oberpfälzer Parlamentarier zugesichert.

Die Ankündigung, mit der jüngsten Umstrukturierung der Bundeswehr auch die Leopoldkaserne schließen zu wollen, hatte vor fast drei Jahren in der Stadt für einigen Unmut und etliche politische Proteste gesorgt. Die einst bedeutende Garnisonsstadt Amberg verliere mit dem Abzug der letzten militärischen Einheit ein Stück Identität, hieß es. Zudem stehen große Teile des Kasernengeländes unter Denkmalschutz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.