LH gießt sich Nachwuchs selbst

Die Luitpoldhütte setzt auf die eigenen Kräfte. Acht neue Auszubildende starten jetzt hier ihre Berufsausbildung. Doch auch "fertige" Lehrlinge stehen bei der LH nicht auf der Straße.

Vorstand und Arbeitsdirektorin Christiane Berger, Betriebsratsvorsitzender Christian Zwack, Personalleiter Franz Mertel und der gewerblich-technische Ausbildungsleiter Josef Gadomski sowie Ausbilder Benjamin Fritz begrüßten die Neulinge an ihrem ersten Tag. Auch einen Einführungstag mit vielen Informationen und einer Betriebsbesichtigung gab es bereits.

Weiterbildung wichtig

Die LH, so betont das Unternehmen selbst, setze seit Jahrzehnten auf gute Ausbildung, berufliche Qualifikation der Mitarbeiter und Förderung des eigenen Nachwuchses. Um dem Fachkräftemangel vorzubeugen, werde die Gießerei ihre Aktivitäten in der Aus- und Weiterbildung, auch mit internen Förderprogrammen, künftig noch verstärken.

Man verfolge dabei das Ziel, den Wissens- und Erfahrungstransfer von erfahrenen Fachkräften, die sich über Altersteilzeit oder Rente in den Ruhestand begeben, auf künftig noch mehr junge Eigengewächse zu übertragen und somit noch mehr Kompetenz in die Fachabteilungen zu bringen. Auf eine erfolgreiche Zukunft ausgerichtet befänden sich derzeit aber auch junge Talente der LH in Fortbildungsmaßnahmen zu Gießereimeistern und Gießereitechnikern an der renommierten Fachschule Wilhelm-Maybach in Stuttgart oder in einem dualen Studium an der Technischen Hochschule in Aalen.

Derzeit 26 Auszubildende

Derzeit absolvieren in der LH insgesamt 26 junge Menschen aus der Region ihre Ausbildung. Neben Elektroniker für Betriebstechnik und neuerdings Industriemechaniker werden schwerpunktmäßig spezifische Berufe wie Gießereimechaniker und Technischer Modellbauer ausgebildet. Erstmals in diesem Jahr lernt eine junge Frau den Beruf Technische Modellbauerin.

Schon vor den Betriebsferien wurden zwei gewerblich-technische Absolventen im Ausbildungsberuf Gießereimechaniker und Technischer Modellbauer sowie zwei Industriekauffrauen übernommen. Nach erfolgreichem Berufsabschluss mit einem Schnitt von 1,65 wurden sie bei einer Feierstunde mit Zeugnisübergabe von Arbeitsdirektorin Christiane Berger nach drei Jahren Ausbildung in der LH "freigesprochen".

Vier Übernahmen

Simon Schmalzbauer wird in der Mechanischen Instandhaltung und Sebastian Bauer im Bereich Modellbau eingesetzt. Die beiden Industriekauffrauen Milena Donhauser und Teresa Gubisch verstärken das Verwaltungsteam. Schmalzbauer und Donhauser wurden intern für ihren hervorragenden Abschluss mit Buchpreisen ausgezeichnet. Außerdem erhielten alle Absolventen eine persönliche Ausbildungsprämie.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.