Lieder aus dem Leben

Die Amigos gastierten am Freitag im ACC und begeisterten das Amberger Publikum mit Liedern, die unter die Haut gehen und die Herzen berühren. Bild: ads

Wenn die Amigos rufen, dann kommen die Fans in Scharen. Am Freitag spielten die Brüder Bernd und Karl-Heinz Ulrich im ACC - vor einem ausverkauften Haus.

Im Kongresszentrum brannte das erfolgreiche Duo an diesem Abend ein Feuerwerk an volkstümlichen Schlagern ab. Auf seiner Tournee "Sommerträume" stellte es die schönsten Melodien des neuen Nummer-eins-Albums "Santiago Blue" vor. Selbstverständlich verwöhnten die Amigos das Publikum auch mit ihren größten Hits aus früheren Zeiten. Die von der Amberger Zeitung präsentierte Veranstaltung begeisterte die Konzertgäste, sie spendeten den beiden Brüdern als Künstlerlohn tosenden Applaus.

Wieder einmal bewiesen die Amigos, dass sie das Maß aller Dinge in Sachen volkstümliche Schlager und Volksmusik sind. Nicht umsonst sind Bernd und Karl-Heinz Ulrich in ihrer märchenhaften Karriere wiederholt mit Platin und Gold bedacht worden. Hinzu kamen Echo-Nominierungen und Auszeichnungen wie "Musikantenkönige", "Musikantenkaiser" und "Kronen der Volksmusik". Ihre über 150 Auftritten pro Jahr finden in meist ausverkauften Häusern statt. "Wir besingen nicht nur die heile Welt, sondern wir singen Lieder aus dem Leben, mit denen sich die Menschen identifizieren können", machte Bernd Ulrich deutlich.

Und so warteten die Amigos auch im ACC mit Ohrwürmern auf, die unter die Haut gehen und die Herzen berühren. Mit Charme und Humor moderierten sich die Musiker selbst durch den Abend und gaben dabei so manche Anekdote zum Besten. Überzeugend die wechselnden, auf die Schlager zugeschnittenen Bühnenbilder und die Lichtshow.

Publikumsnähe zeigten die beiden Erfolgsmusiker dann in der Konzertpause, in der sie Autogramme schrieben, für Bilder mit ihren Fans posierten und Fragen der Besucher beantworteten.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.