Lions-Club überreicht Spende aus Ostereier-Verkauf
Für Hospizarbeit

Im Namen des Lions-Clubs Amberg-Sulzbach übergaben Präsident Dr. Stefan Huber (links) und Hilfswerk-Schatzmeister Hans Fürnkäs (rechts) eine Spende über 1000 Euro. Bild: usc
Mit einer Spende über 1000 Euro unterstützt der Lions-Club Amberg-Sulzbach die Arbeit des Amberger Hospizvereins. Die Zuwendung soll speziell für die Kinderhospizarbeit eingesetzt werden, wie Club-Präsident Dr. Stefan Huber und der Schatzmeister des Lions-Hilfswerks, Hans Fürnkäs, bei der Übergabe betonten.

Die Unterstützung von regionalen Projekten der Kinder- und Jugendhilfe ist das Hauptziel aller Aktivitäten, die der Lions-Club Amberg-Sulzbach seit Jahren durchführt. Zu den Spendenempfängern gehörten in der Vergangenheit etwa der Kinderschutzbund, die Kinderkrebshilfe und die Elternschule. Die aktuelle Spende wurde möglich aufgrund des großen Zuspruchs, den der Ostereier-Verkauf heuer erlebte. Anliegen der Kinderhospizarbeit ist es laut Vorsitzender Irmgard Huber, Familien mit Kindern und Jugendlichen, die von einer unheilbaren und lebensverkürzenden Erkrankung betroffen sind, zu unterstützen. Dabei steht die Erhaltung oder Verbesserung einer möglichst hohen Lebensqualität der Kinder und ihrer Familien im Vordergrund aller Bemühungen.

Damit die Versorgung in der Region Ostbayern gewährleistet ist, besteht eine Kooperation mit dem ambulanten Kinderhospizdienst Nürnberg und den Hospizvereinen im Einzugsbereich der spezialisierten ambulanten pädiatrischen Palliativversorgung am Klinikum St. Marien.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.