Lions sammeln mit ihrer Aktion wieder Geld für ihr soziales Engagement ein
Mit Adventskalender helfen

In einer Auflage von 3000 Stück bieten die Lions vom Club Amberg auch heuer wieder ihren Adventskalender zum Verkauf an. Gefüllt mit Schokoladenstückchen, gibt es die Vorfreude auf Heiligabend in zahlreichen Geschäften zum Preis von 7,50 Euro. Wie immer bei den Lions, geht der Erlös an förderwürdige lokale Einrichtungen.

Viele Amberger und Auswärtige werden sich noch an den Gläserverkauf der Lions erinnern, von dem damals noch existierenden Rosenthal-Werk großzügig unterstützt. Vor vier Jahren, unter der Präsidentschaft von Claus Arbogast, entstand die Idee, einen Lions-Adventskalender aufzulegen, um Gelder für das soziale Engagement des Clubs zu generieren.

Motiv von Müller

Das jährlich wechselnde Kalendermotiv stammt seit drei Jahren von der verstorbenen Künstlerin Wilhelmine Müller aus Ammerthal. Der Witwer stellte heuer als Motiv die winterliche Vils an der Stadtbrille zur Verfügung.

Wie der Vorsitzende des Lions-Hilfswerks Amberg, Klaus-Peter Kohl, bei der Vorstellung des Kalenders Oberbürgermeister Michael Cerny erläuterte, kommen diesmal, dank der Unterstützung durch Firmen und Privatpersonen aus der Stadt und dem Landkreis, 220 Sachpreise im Wert von über 8000 Euro zur Ausspielung.

Der Verkauf durch Lions-Mitglieder am Stand auf der Krambrücke findet an den Samstagen 7., 14., 21. und 28. November statt, jeweils von 9 bis 16 Uhr. Gewinnausgabe ist am Mittwoch, 23. Dezember, auf dem Weihnachtsmarkt. Die täglichen Gewinne werden in der Amberger Zeitung veröffentlicht. Club-Präsident Wolfgang Dersch zeigte sich zuversichtlich, dass auch heuer wieder ein ordentlicher fünfstelliger Erlös erwirtschaftet werden kann.

Sie profitieren davon

Der Großteil davon fließt zum einen in das vom Lions-Club zusammen mit Studenten der Hochschule Amberg-Weiden und dem Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) betriebene Projekt "Endlich gecheckt. Lernen im Amberger Modell" für förderbedürftige Kinder aus einkommensschwachen Familien. Zum anderen wird mit dem Geld die Anschaffung eines neuen Kühl-Lkw für die Amberger Tafel bezuschusst. Daneben werden weitere Projekte zur Unterstützung an sozialen Brennpunkten finanziert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.