Luft anhalten, Salto schlagen

Das Publikum tobt, die Paare fegen über die Tanzfläche: Bayerische Meisterschaft im Rock 'n' Roll. Ein Duo von den Chili Rockers ist ganz weit vorne in der Wertung, eines von Quick Feet ein bisschen dahinter.

Fetziger Rock 'n' Roll, flinke Füße und atemberaubende Akrobatik machten die bayerische Meisterschaft zu einem Tanzturnier der Extraklasse. Am Samstag war der 1. RR&BWC Quick Feet Amberg Ausrichter dieser Veranstaltung und das Resümee der Verantwortlichen lautet: Erfolg auf ganzer Linie.

43 Paare und 28 Formationen aus 25 bayerischen Vereinen in 10 verschiedenen Klassen waren der Einladung in die triMAX-Halle gefolgt. Terpsy on the Rocks im SV Anzing gingen mit 7 Fomationen, der RRC SV Obertrübenbach mit 4 Einzelpaaren und 3 Formationen an den Start. The Chili Rockers in der DJK Amberg schickten ein Schülerpaar und zwei Junioren-Paare auf die Tanzfläche.

Beim gastgebenden Verein war es bis zur letzten Minute fraglich, ob dessen neues Junioren-Paar Antonia Schmid (14, Amberg) mit Julian Minks (13, Högling) in den Wettkampf gehen wird, nachdem sie sich eine Woche vorher bei der süddeutschen Meisterschaft schwer gestürzt war und sich Verletzungen an den Bändern zugezogen hatte und er auch noch an einer Grippe erkrankt war.

Tapfer aufs Parkett

Doch die beiden ließen es sich nicht nehmen, in ihrer Stadt Amberg vor eigenem Publikum an den Start zu gehen. Sie wurden für ihre Tapferkeit erstmals nach der getanzten Vorrunde belohnt und zogen ins Finale der sieben besten bayerischen Paare ein, zu denen auch das Paar Lisa Haslbeck und Dominik Stubenvoll von den Chili Rockers zählte.

Auch in der Schülerklasse erreichte das neu in das Meisterschaftsgeschehen eingetiegene Duo Emelie Merkel und Bastian Stubenvoll von den Chili Rockers von insgesamt 10 an den Start gegangenen Paaren das Finale, wobei am Ende Platz 7 auf der Urkunde stand.

Bei der Abendveranstaltung wurde das Programm immer spektakulärer, denn in den Klassen C, B und A kommt es auf das Können und den Mut der Tanzpaare an und nicht wie in den Junioren- und Schülerklassen auf das Alter. So mancher Zuschauer hielt die Luft an, wenn die Herren in der A-Klasse - dies ist die Königsklasse - ihre Partnerin hoch in die Luft schmeißen, diese dann einen Salto schlägt, dann kopfüber auf dem Rücken ihres Mannes landet und noch unter dessen Beine hindurchgezogen wird und dann wieder sicher mit ihren eigenen Beinen auf dem Parkett zum Stehen kommt.

Zur "Deutschen"

Seit drei Turnieren hat es bei Lisa Haslbeck und Dominik Stubenvoll "klick" gemacht. Vom Underdog zum Favoriten innerhalb einer sehr kurzen Zeit. Beide erreichten ohne Unsicherheiten das Finale der besten sieben bayerischen Paare in der Juniorenklasse. Dort angekommen, drehten sie richtig auf. Alle Akrobatiken mit Höchstwertungen und vor allem bekamen die beiden nun auch durch ihre neu gewonnene Tanzsicherheit sehr hohe Wertungen in der Tanztechnik - Vizemeister. Das nächste Ziel für die beiden Chili Rockers lautet: Die deutsche Meisterschaft am 20. Juni in Ingolstadt. Der Titel 2015 in der Juniorenklasse ging an Lydia Herrich und Johannes Guha aus Mering. Für Antonia Schmid und Julian Minks war die bayerische Meisterschaft war das das vierte getanzte Turnier in der neuen, höheren und anspruchsvolleren Startklasse. Dank der hervorragenden Stimmung in der übervollen Halle, dem tobenden Publikum und den Anfeuerungen der Zuschauer machten die vier "schnellen Füße" ihrem Namen alle Ehre und kämpften voller Hingabe gegen die sechs anderen bereits seit Jahren erfahrenen J-Paare. Bei der Siegerehrung wurden sie dafür entsprechend belohnt. Schmid/Minks von Quick Feet belegten den vierten Platz in der Juniorenklasse.

Ergebnisse:

Bayerische Meisterschaft Rock 'n' Roll und Formationen

• Schülerklasse
1. Elisabeth Horsch und Johannes Horsch (TSA im FC Mintraching); 2. Madita Pilgram und Niklas Pilgram (1. Eggenfeldner RRC); 3. Kristina Schwingenschlögl und Moritz Schmidt (RRC Around the clock DJK-SV Berg)

• Junioren-Klasse
1. Lydia Herrich und Johannes Guha (Crazy Dancers im SV Mering); 2. Lisa Haslbeck und Dominik Stubenvoll (The Chili Rockers DJK Amberg); 3. Laura Loy und Nils Zobl (RRC im VfL Kaufering)

• C-Klasse
1. Lea Vodermaier und Jonas Brauer (RRC Rosenheim); 2. Adrienn Vaczi und Tobias Rehm (RRC im TSV Peiting); 3. Johanna Süß und Franz Rothballer (RRC Around the clock DJK-SV Berg)

• B-Klasse
1. Anja Gentner und Christian Gartmeier (RRC Rosenheim); 2. Nadine Mattis und Marco Schmidberger (TSA im FC Mintraching Funny Jumpers); 3. Laura Zellhuber und Patrick Jobst (1. Eggenfeldner RRC)

• A-Klasse
1. Carolin Steinberger und Tobias Planer (RRC Jahn Landsberg); 2. Anna Schramm und Sebastian Schramm (RRC Bubble Gum TSV Nürnberg); 3. Julia Geishauser und Patrick Pfaller (RR Casino)

• Formation Master
1. Rock'n'Roll DreamTeam (SV Anzing); 2. Rockers Club (SV Anzing); 3. Wild Sixteen-Die wilden 16 (SV Anzing)

• Fomation Jugend
1. J-Team (SV Anzing)

• Formation Showteam
1. Relict (RRC Boogie Garching); 2. Addicted2Dance (RRC im VfL Kaufering); 3. Silhouettes (RRC SV Obertrübenbach)

• Formation Lady
1. Dance Explosion (SV Mering); 2. Twickers (SV Anzing); 3. Royal Dancers (RRC SV Obertrübenbach)

• Formation Girl
1.Young Sensation (RRC Boogie Garching); 2. Let's do it (RRC SV Obertrübenbach); 3. Funky Chicken (FC Mintraching).
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.