Mama, die "stille Reserve"

Sie ist selber Wiedereinsteigerin. Nach drei Jahren Elternzeit wechselte Nicole Janisch zurück in den Job. Jetzt hilft die Wiedereinstiegsberaterin der Arbeitsagentur Menschen, die eine Familienauszeit hinter sich haben. Ungezwungen und kostenlos werden sie über ihre optimalen Rückkehrchancen in die Berufswelt informiert.

Flaggschiff des Projekts ist das Wiedereinstiegscafé im Mehrgenerationenhaus. Zielgruppe sind Frauen, die nach der Erziehungszeit oder der Pflege der Angehörigen wieder ins Berufsleben einsteigen möchten. Jeden dritten Donnerstag im Monat steht die offene Gruppe für Diskussion und Austausch mit Gleichgesinnten auf dem Terminplan der 43-Jährigen.

Zwangloser Treff

"Hier können sich ratsuchende Mütter zwanglos treffen, sich untereinander austauschen und vor allen Dingen auch ihre Kinder zur Beratung mitbringen", sagte Nicole Janisch beim Pressetermin am Amselweg am Mittwoch. Den Frauen fehle es oft an Selbstbewusstsein. "Es ist ihnen nicht bewusst, was das Managen einer Familie für Softskills fördert." Joachim Ossmann, Leiter der Arbeitsagentur Schwandorf, bescheinigte Wiedereinsteigerinnen ein ungeheures Potenzial. Frauen in Auszeit, auch "stille Reserve" genannt, gebe es in Deutschland etwa 500 000. Man spreche diese nicht an, indem man ein Büro in der Arbeitsagentur errichtet, "sondern indem man aktiv auf sie zugeht". Ossmann zeigte sich davon überzeugt, dass es auch in Amberg eine "beachtliche Anzahl" an potenziellen Wiedereinsteigerinnen gebe. Erste Treffen im eigens dafür eingerichteten Café im Mehrgenerationenhaus bestätigten die Nachfrage und den Bedarf an Informationen. Nicole Janisch ist eine von zwölf Einstiegsberaterinnen in Bayern. Beste Chancen bestehen derzeit in der Pflege, im Handel, im medizinischen oder buchhalterischen Bereich.

"Hoch motivierte" Frauen

Bürgermeister Martin Preuß begrüßte die Initiative. Frauen, die nach einer Eltern- oder Pflegezeit wieder in den Beruf einsteigen, seien "hoch motiviert, finden schnell Anschluss an die alte Qualifikation und haben eine hohe soziale Kompetenz". Preuß appellierte an die Arbeitgeber, auch geeignete Jobs anzubieten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.